Wie male ich glänzende Haare?

78,759 Aufrufe
ClipStudioOfficial

ClipStudioOfficial


[1] Über diese Lektion

Haare haben einen großen Einfluss darauf, wie eine Person wahrgenommen wird. Sie möchten wissen, wie man glänzende und schön fallende Haare zeichnet?

Diese Lektion erklärt die Vorgehensweise zum Malen von glänzenden, schimmernden Haaren durch Mischen von Farben und Hinzufügen von Highlights.


[2] Zeichnen von Haaren: Ablauf und Pinsel

■ Ablauf


Der grundsätzliche Ablauf beim Zeichnen von Haaren ist folgender: Basisfarben → Helle Schatten → Dunkle Schatten → Highlights.

Ich werde die einzelnen Schritte in dieser Reihenfolge erklären.



■ Pinsel


Im Folgenden werde ich erklären, welche Pinsel ich beim Zeichnen von Haaren benutze.
Ich verwende hauptsächlich [Blickdichte Wasserfarbe], [Kräftige Wasserfarbe] und den [Mapping Stift].


<Blickdichte Wasserfarbe>

Mit dem [Blickdichte Wasserfarbe] Pinsel füge ich die groben Schatten hinzu.

Die Deckkraft ist auf etwa 80% eingestellt, sodass die darunterliegenden Farben etwas durchscheinen.

„Beginnen and enden“-Effekte benutze ich für diesen Pinsel kaum.

So finden Sie das Tool: [Pinsel] Tool > [Wasserfarbe] > [Blickdichte Wasserfarbe]


<Kräftige Wasserfarbe>

Mit dem [Kräftige Wasserfarbe] Pinsel zeichne ich die detaillierteren Schatten der Haare.

Diesmal sind die „Beginnen and enden“-Effekte aktiviert, wodurch sich dieser Pinsel sehr gut zur Darstellung der Haarsträhnen eignet.

So finden Sie das Tool: [Pinsel] Tool > [Wasserfarbe] > [Kräftige Wasserfarbe]


<Mapping Stift>

Den [Mapping Stift] benutze ich für die dunkleren Schatten.

Im Gegensatz zu den Wasserfarbenpinseln hat der Mapping Stift einen offensichtlichen Linienumriss. Ich verwende ihn daher, um im Bild stärkere Kontraste hinzuzufügen.

So finden Sie das Tool: [Pen] Tool > [Pen] > [Mapping Stift]


[3] Darstellung von Haarsträhnen

Für die Schattierung und um die Haarsträhnen darzustellen verwende ich die beiden Pinsel [Blickdichte Wasserfarbe] und [Kräftige Wasserfarbe].



■ Basisfarben


① Ich beginne mit dem Zeichnen der Haare, nachdem ich die Haut und die Kleidung fertig gemalt habe.


② Zuerst koloriere ich die Haare innerhalb der Umrisslinien, indem ich einen Pinsel oder das Füllwerkzeug benutze, wobei ich erstmal nur eine Farbe verwende. Achten Sie darauf, dass keine Farbe ausläuft und keine Stelle weiß bleibt.


③ Verwenden Sie eine hellere Farbe als die beabsichtigte Haarfarbe, da sie später beim Hinzufügen der Schatten dunkler werden wird.

Da ich diesmal dunkelblaue Haare wollte, habe ich als Basisfarbe ein Graublau ausgewählt.



■ Grobe Schatten hinzufügen


① Als Erstes male ich die groben Schatten um das Gesicht herum. Dazu erstelle ich über der Basisfarben-Ebene eine neue Ebene und aktiviere im [Ebenen] Menü > [Ebeneneinstellungen] > [Schnittmaske zur Ebene darunter]. Dies verhindert, dass die Farben über den Bereich mit der Basisfarbe hinausgehen.


② Ich verwende den [Blickdichte Wasserfarbe] Pinsel in einer Farbe, die um eine Nuance dunkler als die Basisfarbe ist, und male den Schatten so, dass er zur Kopfform passt.


③ Mit dem [Überblenden] Tool > [Weichzeichnungsfilter] verblende ich anschließend den unteren Rand des Schattens mit der Basisfarbe.


④ Den oberen Rand des Schattens passe ich mit dem [Blickdichte Wasserfarbe] Pinsel in transparenter Farbe an, indem ich die Schattenfarbe so entferne, dass für jede Haarsträhne ein Bogen entsteht.



■ Den Haarsträhnen entlang malen


① Als Nächstes male ich den einzelnen Haarsträhnen entlang, und zwar vom Scheitel ausgehend bis herunter zu den Haarspitzen.


Um die Haarsträhnen darzustellen, male ich zuerst den groben Schatten mit dem [Blickdichte Wasserfarbe] Pinsel und verfeinere diesen dann, indem ich ihn mit dem [Kräftige Wasserfarbe] Pinsel und transparenter Farbe teilweise wieder lösche.


③ An den Stellen, wo die Haare vom Körper verdeckt werden und dort, wo sich einzelne Haarsträhnen überlappen, füge ich weitere Schatten hinzu.



■ Dunkle Schatten hinzufügen


① Nachdem ich mit den Haarsträhnen fertig bin, male ich mit dem [Kräftige Wasserfarbe] Pinsel dunklere Schatten auf die tiefer liegenden Bereiche und überlappenden Haare.


② Dann füge ich mit dem [Mapping Stift] die noch dunkleren Schatten hinzu. Damit darf man es aber nicht übertreiben, da sonst das gesamte Haar zu dunkel wird.


Jetzt sind die Schatten fertig.


[4] Darstellung des Glanzes

■ Highlights


Als Nächstes werden die Highlights auf den Haaren gemalt.


① Ich erstelle eine neue Ebene über der Ebene mit den Schatten.


Für die Highlights empfehle ich eine sehr helle Farbe zu benutzen, um einen starken Kontrast für die Haarfarbe zu kreieren.

Bei Weiß sieht das Haar allerdings nicht mehr natürlich aus. Nehmen Sie also lieber eine Farbe, die sich gut mit der Haarfarbe verblenden lässt. Weil die Haare des Mädchens blau sind, nehme ich diesmal eine Farbe, die ins Bläuliche geht.


② So wie ich vorher den Schatten um das Gesicht herum gemalt habe, füge ich jetzt mit dem [Blickdichte Wasserfarbe] Pinsel auch die Highlights in Bogenformen hinzu.


③ Ich male die Highlights, indem ich mit dem [Blickdichte Wasserfarbe] Pinsel in transparenter Farbe von oben nach unten die Farbe entferne. Der Glanz in den Haaren wird dargestellt, indem entlang der einzelnen Haarsträhnen die Farbe in Richtung der Pfeile entfernt wird.


④ Mit dem [Kräftige Wasserfarbe] Pinsel füge ich weitere Highlights hinzu.


⑤ An den Haarspitzen füge ich dünne Highlights hinzu, damit das Haar filigraner aussieht.


Jetzt sind die Highlights fertig.


[5] Feinschliff

Zum Schluss passe ich die Farben an, um den Haaren einen schimmernden Eindruck zu verleihen.



■ Anpassung der Haarfarbe


① Ich verwende hierfür das [Airbrush] Tool > [Sanft]. Dieser Airbrush eignet sich gut, um sanfte Farbverläufe zu erstellen.

So finden Sie das Tool: [Airbrush] Tool > [Airbrush] > [Sanft]


② Ich erstelle eine neue Ebene und füge auf der unteren Hälfte der Haare einen Farbverlauf mit hellblauer Farbe hinzu.


③ Indem ich die Füllmethode dieser Ebene von [Normal] auf [Weiches Licht] umstelle, wird auf den Haaren ein Farbverlaufseffekt erzeugt, was die Haarfarbe sanfter wirken lässt.


Hinweis: Lesen Sie den folgenden Artikel, um mehr über Füllmethoden zu erfahren.

https://tips.clip-studio.com/de-de/articles/867


④ Ich erstelle eine neue Ebene und füge an den Haarspitzen mit derselben Methode eine weitere Farbe hinzu, damit die Haare noch mehr schimmern.

Auf dem Pony füge ich etwas von der Hautfarbe hinzu, damit das Gesicht einen freundlicheren Eindruck bekommt.


⑤ Zum Schluss füge ich mit dem [Mapping Stift] auf einer neuen Ebene einzelne Haare hinzu. Dadurch sieht das Haar detaillierter und filigraner aus.


<Organisation der Ebenen (Beispiel)>


Ich bin jetzt mit allen Zeichenschritten fertig. Schauen Sie sich auch das Video-Tutorial zu dieser Lektion an!


Hinweis: Das Video ist auf Japanisch.

https://youtu.be/45g7ODicGhs



Auf der Webseite „Palmie“ finden Sie über 200 veröffentlichte Zeichen-Tutorials. Es werden laufend neue Tutorials hinzugefügt, also schauen Sie doch mal rein!

https://www.palmie.jp/?category=clipstudio&from=clip


· Künstlerprofil: Shiino Sera

http://nitaleg.tumblr.com/

Ich mag Mädchen mit langen Haaren ■ Illustrationen für den GA Novel „Maou no Musume wa Sekai Saikyou dakedo Hiki-NEET!“ E☆2 (12. Jubiläumsausgabe) etc. ■ Mitglied des Circle „Gelatin*“

Kommentar

Ähnliche TIPS

Neu

Neu! Offizielle Tutorials