„Small S“: CLIP STUDIO PAINT für Anfänger Teil 1

18,059 Aufrufe
ClipStudioOfficial

ClipStudioOfficial


Wir fragen die Illustratoren der Zeitschrift „Small S“ nach den Vorteilen des digitalen Zeichnens!

Mit dieser Serie möchten wir denjenigen unter Ihnen, die gerade erst oder noch gar nicht mit dem digitalen Zeichnen angefangen haben, zeigen, wie einfach es ist und wie viel Spaß es machen kann!


Die meisten Zeichenanfänger verwenden Stift und Papier einfach nur aus dem Grund, weil sie daran gewöhnt sind. Oft ist das Interesse für das digitale Zeichnen sehr groß, aber genau so auch die Befürchtung, mit der Software nicht richtig umgehen zu können.


Für diese Leute erklären wir hier die grundlegendsten Basics von CLIP STUDIO PAINT für den Computer, sodass auch Anfänger sie verstehen können. Vergessen Sie schwierige Funktionen und haben Sie einfach nur Spaß am Zeichnen!

Die Software CLIP STUDIO PAINT wird von zahlreichen Profis und vielen „Small S“ Illustratoren verwendet, z. B. auch vom Künstler VOFAN für das Cover der aktuellsten Ausgabe.

Bestimmt werden auch Sie bald merken, wie vieles, was Ihnen beim traditionellen Zeichnen vielleicht Schwierigkeiten bereitet hat, mit der Software ganz leicht funktioniert.


In dieser mehrteiligen Serie lernen Sie als Anfänger auf spielerische Weise, wie man digital zeichnet!


Unsere Navigatoren für Teil 1: Kabako & Asamane

Kabako zeichnet ihre Werke mit CLIP STUDIO PAINT. Sie erstellt neben Social Games auch die vierteljährlichen „S“-Ausgaben und ist außerdem für das Magazin „Musume TYPE“ tätig.

https://twitter.com/petty_lily_xxx
https://www.pixiv.net/member.php?id=5514401

Asamane ist Mittelschülerin und zeichnet mit Wasserfarben und Copic Markern. Für Schwarzweißbilder benutzt sie auch Federhalter. Die Zeichen-App für Smartphones „ibisPaint“ hat sie schonmal benutzt.



Asamane, die gerade erst mit dem digitalen Zeichnen angefangen hat, und die professionelle Illustratorin Kabako sind diesmal unsere beiden Navigatoren.


Wir werden Asamane dabei zuschauen, wie sie CLIP STUDIO PAINT zum ersten Mal benutzt, und dabei auf die Punkte hinweisen, die man als Anfänger beachten sollte.

Bei den schwierigeren Dingen wird Kabako ihr helfen.

Sie gibt uns Tipps fürs digitale Zeichnen und zeigt auch, wie sie selbst normalerweise vorgeht.


Lernen Sie, wie man CLIP STUDIO PAINT benutzt, indem Sie den beiden zuschauen!


Was kann ich mit CLIP STUDIO PAINT alles machen?

Dies ist der CLIP STUDIO PAINT Bildschirm. Vom Skizzieren, Tuschen und Kolorieren bis hin zur Farbanpassung oder anderen Bearbeitungsmöglichkeiten – hier sind sämtliche Funktionen!

[Sub-Tool] Palette: Hier können Stifte und Pinsel zum Zeichnen von Linien oder Malen von Farben ausgewählt werden.

[Pinselgröße] Palette & [Tooleigenschaften] Palette: Hier kann die Pinselgröße und -dichte eingestellt werden.

[Farbrad] Palette: Hier können Sie die gewünschte Farbe auswählen.

[Navigator] Palette: Hier kann der angezeigte Bereich vergrößert, verkleinert oder gedreht werden.

[Ebenen] Palette: Hier können Sie neue Ebenen erstellen.


Probieren wir es aus!

① Da Asamane CLIP STUDIO PAINT zum ersten Mal benutzt, ergänzt sie erstmal nur ein paar Linien zu einer fast fertigen Linienzeichnung, die sie auf herkömmliche Weise erstellt hat, und löscht etwaige überflüssige Linien.

② Weil der rechte Fuß nicht mehr ins Bild gepasst hat, zeichnet sie ihn hier fertig. Für ein natürliches Ergebnis sollte die Pinselgröße an die Dicke der bereits vorhandenen Linien angepasst werden.

③ Die Haare malt sie hier etwas länger als in der ursprünglichen Zeichnung.


Kabako: Lange Linien sehen sauberer aus, wenn sie mit viel Schwung gezeichnet werden!



■ Unterbrochene Linien verbinden


Wenn die Linienzeichnung fertig ist, werden die einzelnen Flächen mit Farbe gefüllt. Weil bei unterbrochenen Linien die Farbe aus den Lücken auslaufen würde, müssen diese vorher verbunden werden, wie unten in rot abgebildet.

[Tipp: Korrigieren Sie traditionell erstellte Linienzeichnungen am Computer!]

So wie Asamane vorher den Fuß dazugemalt hat, können Sie CLIP STUDIO PAINT auch für die Ergänzung bereits gezeichneter Linienzeichnungen verwenden. Die Farbe und Dicke kann ganz leicht angepasst werden, was eine schnelle und einfache Korrektur von Linienzeichnungen ermöglicht.


Kabako erklärt ihr Vorgehen bei der Skizzenerstellung

Kabako benutzt CLIP STUDIO PAINT für den gesamten Zeichenprozess – von der Erstellung eines groben Entwurfs zur etwas genaueren Skizze, über die Reinzeichnung bis hin zum Kolorierungsprozess.


① Bevor ich mit der Skizze beginne, lasse ich mir den groben Entwurf in Blau anzeigen.

② Innerhalb des großen Kreises, der die Kopfgröße angibt, zeichne ich den Umriss des Gesichts.

③ Als Nächstes kommen die Augen. Weil es kein echtes Papier ist, können Sie sie so oft neu zeichnen, wie Sie möchten.

④ Den Pony zeichne ich vom Augenbereich ausgehend.


⑤ Ich füge die Haare rechts und links hinzu. Die Haare werden in Richtung des Haarwirbels gezeichnet.

⑥ Als Nächstes kommen die Tier-Ohren. Ich zeichne sie rechts und links entlang der runden Kopfform.

⑦ Dann zeichne ich den Mund. Mit einem kleineren Mund wirken Mädchen niedlicher.

⑧ Als Nächstes zeichne ich den Körper. Bei den Beinen skizziere ich einige Linien, um die richtige Form zu finden.


⑨ Bei der Ärmelform orientiere ich mich an den blauen Entwurfslinien.

⑩ Ich zeichne die Hände mit ineinander verschränkten Fingern. Die wichtigsten Stellen habe ich schon im Entwurf ziemlich genau festgelegt.

⑪ Schließlich zeichne ich noch die Schleife im Haar und die Rockfalten.

⑫ Zum Schluss füge ich noch einen Schwanz, Kissen und ein paar Herzchen hinzu, und die Skizze ist fertig.


[Tipp: Zeichnen Sie auf separaten Ebenen für einfache Änderungen und Korrekturen!]

Kabako hat ihre Linienzeichnung Schritt für Schritt auf unterschiedlichen Ebenen gezeichnet.

Die Haare hat sie zum Beispiel auf den drei separaten Ebenen „Pony“, „Kopf: oben“ und „Langer runterhängender Teil“ erstellt.


Dadurch können Sie verschiedene Frisuren ausprobieren, indem Sie z. B. für die Ebene „Langer runterhängender Teil“ die zwei Variationen „Locken ab Hals“ und „glatt und lang“ zeichnen und miteinander vergleichen.


Selbst wenn Sie sich von einer Kurzhaar- zu einer Langhaarfrisur umentscheiden, müssen Sie nicht das ganze Haar neu zeichnen, sondern nur die Linien der entsprechenden Ebene.

Durch die Verwendung verschiedener Ebenen sind solche Änderungen und Korrekturen problemlos möglich.


▼So sieht es aus, wenn auf mehreren separaten Ebenen gezeichnet wird.

Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit, jeder Ebene einen eigenen Namen zu geben.

Dadurch sehen Sie sofort, an welchem Arbeitsschritt oder Bildelement auf dieser Ebene gearbeitet wurde.

In CLIP STUDIO PAINT können unheimlich viele Ebenen erstellt werden. Das Limit für die maximale Ebenen-Anzahl ist viel höher als bei einiger anderer Software.


Reinzeichnung

① Wählen Sie die Linienzeichnungsebenen aus und klicken Sie in der [Ebeneneigenschaften] Palette auf [Ebenenfarbe] (blaues viereckiges Kästchen), um die Farbe der Skizzenlinien von Schwarz zu Blau zu ändern.

② Erstellen Sie die Reinzeichnung, indem Sie die blauen Skizzenlinien nachzeichnen. Achten Sie dabei auf die feinen Unterschiede in der Liniendicke.

③ Durch die blaue Farbe sind die Linien der Skizzen gut von denen der Reinzeichnung auseinanderzuhalten.

④ Orientieren Sie sich an der Skizze und stellen Sie die Reinzeichnung fertig.


[Tipp: Ändern Sie die Farbe Ihrer Skizzenlinien mit nur einem Klick!]

Beim herkömmlichen Zeichnen mit Stift und Papier wird die Reinzeichnung oft mit einem Leuchttisch erstellt, indem die Skizzenlinien auf einem separaten Papier abgepaust werden. Die Anschaffung eines Leuchttischs ist aber nicht gerade billig...


In CLIP STUDIO PAINT können Sie die Farbe der Skizzenlinien ändern, z. B. zu Blau, sodass Sie die Reinzeichnung direkt über die Skizze zeichnen können.

Dadurch können Sie die Skizze als Anhaltspunkt nehmen, ohne dass Sie die Linien verwechseln, weil sie eine andere Farbe haben.

Neben der Farbe kann auch die Deckkraft der Skizze geändert werden. Lassen Sie sich die Skizze etwas blasser anzeigen, um die Linien noch besser auseinanderhalten zu können.


So koloriert Asamane die Haut

① Kabako: Jedes Teil wird auf einer separaten Ebene erstellt und in der jeweiligen Basisfarbe koloriert. Diesmal sind es insgesamt 7 Ebenen. Zum Kolorieren wird das [Fläche füllen] Tool verwendet.


② Kabako: Danach werden die Schatten hinzugefügt. Durch die Unterteilung in separate Ebenen kann die Farbe hinzugefügt werden, ohne dass sie über den Rand hinausläuft. Der Aufwand lohnt sich also!


[Tipp: Kolorieren Sie ohne über den Rand hinauszumalen!]

Verwenden Sie für Ihre Ebenen die [Transparente Pixel sperren] Funktion!

Diese kann ohne kompliziertes Einstellen mit nur einem Klick aktiviert werden.

▲ Die [Transparente Pixel sperren] Funktion bewirkt, dass nur innerhalb des Bereichs, der bereits gemalt wurde, gezeichnet werden kann.


③ Asamane: Ich habe versucht, mit dem [Airbrush] einen Schatten entlang der Brust zu malen, damit sie dreidimensional wirkt. Aber es ist ziemlich schwierig...

(Ich habe den Pinsel gewechselt, um ein anderes Zeichenmaterial zu benutzen. Mit dem [Airbrush] Tool > [Sanft] konnte ich die Farbe mit sehr weichen Übergängen auftragen.)

④ Kabako: Um die Dreidimensionalität zu betonen, ist es wichtig, einen klar hervorgehobenen Bereich zu erstellen. Trage zuerst großflächig eine etwas hellere Schattenfarbe auf. Es ist nicht schlimm, wenn dabei über den Rand hinausgemalt wird. Entferne danach mit dem Radierer alles außer dem Schatten.

⑤ Asamane: Ich werde es versuchen... Die Farbe entlang der Brust zu radieren ist zwar auch nicht leicht, aber es sieht besser aus als vorher!

(Ich habe die Farbe diesmal leicht mit dem [Pinsel] > [Wasserfarbe] > [Kräftige Wasserfarbe] aufgetragen.)


⑥ Asamane: Ich habe die Linie unter der Brust auf der Linienzeichnungsebene gelöscht, weil sie mir irgendwie unnatürlich vorkam. Ich finde, mit nur den Farben wirkt die Brust dreidimensionaler. Die Linie zu löschen war auch ganz einfach.

⑦ Kabako: Ich mag es, die Dreidimensionalität am Bauchnabel mit einer Furche am Bauch zu betonen. Diese Vertiefung kann durch einen länglichen Schatten erzeugt werden. Wenn dann noch die Schleife etwas stärker definiert wird, wirken die Farben noch kontrastreicher.

⑧ Asamane: Da für eine dreidimensionale Wirkung an den Rändern oft Highlights hinzugefügt werden, habe ich hier den Rand des Pos etwas heller gemalt. Außerdem habe ich diese weiße Linie in der Mitte gemalt, damit die Beine glatter aussehen. Ich finde, die Farben sind sehr schön geworden!


⑨ Kabako: Ich male die Wangen immer mit einem sanften [Airbrush] und füge dann gemäßigte Schatten mit [Kräftiger Wasserfarbe] hinzu, sodass man die Pinselstriche noch etwas erkennen kann. Indem die Linienfarbe stellenweise geändert wird, können neben einer verstärkten dreidimensionalen Wirkung auch charakteristische Züge zum Vorschein gebracht werden.

Asamane: Ich habe den Hals jetzt mit dem [Kräftige Wasserfarbe] Pinsel schattiert und ich glaube, es ist ganz gut geworden!



■ Asamanes Rückblick auf das Kolorieren der Haut


Asamane hat bis jetzt etwa 4 Stunden gebraucht, um die Haut zur Hälfte zu kolorieren.

Am schwierigsten fand sie es, sich an die Erstellung der Ebenen zu gewöhnen.


Beim herkömmlichen Zeichnen gibt es dieses „Ebenen-Denken“ gar nicht, weil alle Linien und Farben auf dasselbe Blatt Papier gezeichnet werden. Man muss zunächst lernen, wann eine neue Ebene erstellt werden soll.

Diesmal waren die vordere Hand und der Körper auf getrennten Ebenen. Dadurch musste sie sich beim Kolorieren keine Sorgen darüber machen, dass die Farbe versehentlich auf nicht beabsichtigte Stellen kommt.


Asamane: Ich habe so vieles nicht gewusst, es hat sich wie etwas völlig Neues angefühlt. Es hat aber wirklich Spaß gemacht, ich wollte gar nicht mehr aufhören!


Kabako erklärt ihr Vorgehen beim Kolorieren von Asamanes Linienzeichnung

① Im Gegensatz zur sanften Schattierung von Asamane, verwende ich klare und großflächige Schatten.

② Die Wangen male ich erst mit Orange und füge dann darüber Rosa hinzu. Dadurch schimmert die Haut, wodurch das Mädchen niedlicher wirkt.

③ Ich verwende für die Schatten violette Farbtöne, damit sie mit der Haarfarbe harmonieren. Beim digitalen Zeichnen haben Sie den Vorteil, dass Sie bereits verwendete Farben jederzeit wieder auswählen und anpassen können, indem Sie sie z. B. blasser stellen.


④ Ich male die Haarspitzen des Ponys um einen Farbton heller. Dann füge ich einen Farbverlauf mit ihrer Hautfarbe hinzu, damit der Pony weniger schwer wirkt und die Haare mehr schimmern. Solche Glanzeffekte können fast nur digital erzeugt werden.

⑤ Auf den Haaren füge ich sehr starke Schatten hinzu. Mir gefallen deutliche, klar abgegrenzte Schatten in dunklen Farben, weil sie dem Bild einen stärkeren Kontrast geben.

⑥ Zum Schluss male ich noch den Schatten des Ponys. Dabei achte ich darauf, jede Haarsträhne einzeln hervorzuheben. Durch den hautfarbenen Farbverlauf von vorher sind die Haarspitzen etwas heller und werden schön mit der Haut verblendet.


Kabako erklärt ihr Vorgehen beim Kolorieren ihrer eigenen Linienzeichnung

① Da ich mehrere Farbschichten übereinanderschichte, um die Haut zu kolorieren, nehme ich als Grundfarbe zunächst eine Farbe, die mir fast etwas zu hell vorkommt. Diese Farbe male ich auch leicht über den Pony.

② Als Nächstes male ich den Schatten des Ponys. Beim digitalen Zeichnen kommen Sie selbst mit dunklen, grob gemalten Farben zu einem schönen Ergebnis, indem Sie darüber weitere Farbschichten hinzufügen. Ich werde den Schatten daher erst später verblenden, wenn ich die Haare male.

③ Auf den Wangen füge ich Rosa hinzu, damit die Haut sanft und durscheinend wirkt, und zeichne außerdem ein paar schräge Striche ein. Damit diese gut mit der Haut verblendet werden, verwende ich für die Striche eine Ebene mit der Füllmethode [Multiplizieren], durch die die darunterliegenden Farben durchscheinen.


④ Die Finger versuche ich so zu kolorieren und zu schattieren, dass sie möglichst dreidimensional aussehen. Ich male die Pose der Hand etwas feiner, sodass die einzelnen Vertiefungen erkennbar sind. An den Fingerspitzen füge ich deutliche Schatten hinzu.

⑤ Durch die Schatten soll klar werden, welche Finger vorne und welche hinten liegen, sodass sie dreidimensional wirken. An den vorderen Fingerspitzen füge ich dunkle Schatten hinzu.

⑥ Die hintere Handfläche schattiere ich am allerdunkelsten, wobei ich einen violetten Farbton verwende. Wenn eine Schattenfarbe gewählt wird, die einen Kontrast zur Grundfarbe bildet, wirken selbst sehr helle Hauttöne noch heller.



■ Kabakos Rückblick auf das Kolorieren der Haut


Kabako koloriert den Gesichtsbereich so, dass die Haut schimmert und auf natürliche Weise leicht errötet ist.

Unter dem Hals, dem Rock und dem Pony setzt sie hingegen dunkle und klare Schatten.

Bestimmt hat es Sie überrascht, dass sie die Hautfarbe auch über den Pony gemalt hat. Diese Methode wird im nächsten Teil, in dem es um das Kolorieren der Haare geht, genauer erklärt.


Im nächsten Teil erfahren Sie, wie die Haare und die Kleidung koloriert werden. Seien Sie gespannt!


Was ist "Small S"?

Small S ("SS") ist ein japanisches Illustrationsmagazin, das 2005 gegründet wurde.
Ganz nach dem Slogan "Making & Posting Magazine" werden hier Artikel zu verschiedenen Zeichenmethoden zusammen mit den fertiggestellten Illustrationen veröffentlicht. Dabei handelt es sich sowohl um digitale als auch traditionelle Illustrationen. Auch Werke aus dem Internet können veröffentlicht werden.

https://www.s-ss-s.com/

Kommentar

Ähnliche TIPS

Neu

Neu! Offizielle Tutorials