„Small S“: CLIP STUDIO PAINT für Anfänger Teil 6

13,755 Aufrufe
ClipStudioOfficial

ClipStudioOfficial

Lassen Sie uns CLIP STUDIO PAINT auf dem Tablet-PC benutzen [Wacom MobileStudio Pro]

Beginnen wir mit dem verbesserten „CLIP STUDIO PAINT“! In diesem Teil werde ich Ihnen zeigen, wie Sie mittels verschiedener Tablets digitale Illustrationen zeichnen und dabei Spaß haben.

Selbst auf kleinen Smartphone-Bildschirmen lässt es sich zeichnen, allerdings ist das Gefühl beim Zeichnen auf einem Tablet-PC mit einem größeren Bildschirm ganz anders.


Das hier verwendete Wacom MobileStudio Pro ist sehr attraktiv, da es dieselben Funktionen und einen Stift wie LCD-Stifttabletts hat, welche oft von professionellen Illustratoren verwendet werden.

Es hat eine praktische Größe für Unterwegs und ist mit dem kompletten Windows-Betriebssystem ausgestattet, mit dem Sie wie mit einem Laptop Dokumente erstellen und im Internet surfen können.

Wenn Sie CLIP STUDIO PAINT auf einem stationären Computer verwenden oder sich in Zukunft einen Computer zulegen möchten, ist dieses Gerät meines Erachtens interessant für Sie.


Dieses Mal wird Oriko Sakura Ihnen die Vorzüge der Verwendung eines Tablet-PCs vorstellen, indem sie erklärt, was für sie beim Zeichnen mit CLIP STUDIO PAINT besonders wichtig war und was ihr die Arbeit erleichtert hat.


Künstlerin für Teil 6: Sakura Oriko (佐倉おりこ)

Lebt in der Präfektur Tochigi. Illustratorin.

Sie zeichnet eine Vielzahl von Illustrationen für Kinderbücher und Romane, Charakterdesigns und Manga.

https://twitter.com/sakura_oriko
https://www.sakuraoriko.com/


Welche Voraussetzungen gibt es, um auf einem Tablet zu zeichnen?

Wacom MobileStudio Pro13

Installiertes Betriebssystem: Windows 10 Home

* Internetverbindung ist erforderlich.



■ Wie benutze ich CLIP STUDIO PAINT?


Sie können die Software auf der CLIP STUDIO-Website erwerben.

Oder aber Sie laden sich zunächst die kostenlose Testversion herunter.


Installieren Sie CLIP STUDIO PAINT auf dem Wacom MobileStudio.


Was bietet das Tablet neben dem Zeichnen noch?

■ Sie haben ein professionelles LCD-Stifttablett für unterwegs!


Sie können auf diesem Tablet genau wie auf Ihrem Lieblingsstifttablett zu Hause zeichnen.


Das Wacom MobileStudio Pro ist ein Tablet-PC von Wacom, dem führenden Hersteller von Grafiktablets.

Der auch von Profis begrüßte Komfort der Neigungserkennung des Stiftes ist hier besonders zu beachten!


Beinhaltet den „Wacom Pro Pen 2“!

Das Wichtigste am Stift ist die Druckempfindlichkeit.

Der dem Wacom MobileStudio Pro beigefügte Wacom Pro Pen 2 hat 8192 Stiftdruckerkennungsstufen.

Damit zeichnen Sie präzise und schöne Linien mit einem natürlichen Touch!


Eine Schutzhülle für sicheres Aufbewahren des empfindlichen Tablet-Stifts ist inbegriffen.



■ Funktionstasten und Touch-Gesten erleichtern das arbeiten


Viele Wacom Tablets können durch direktes Berühren des LCD-Bildschirms bedient werden.

Das Wacom MobileStudio Pro hat nicht nur einen LCD-Touchscreen, sondern ist auch mit Tasten ausgestattet, mit denen man weitere Befehle ausführen kann.


Durch Drücken der Tasten können häufig verwendete Funktionen ausgeführt werden.

Rechts (oder links, je nach Ausrichtung) am Rand des Wacom MobileStudio Pros befinden sich aneinander gereihte Tasten.

Die rechteckigen Tasten sind die ExpressKeys und die runde Taste in der Mitte ist der Touch-Ring.

Diese Tasten können mit Funktionen wie [Wiederholen], [Zurück], [Pinselgröße ändern] und mehr belegt werden.



■ Das Tablet kann auch als PC genutzt werden.


Weil es mit einem Windows-Betriebssystem ausgestattet ist, kann das Gerät genauso wie ein PC mit allen gewohnten Funktionen benutzt werden - auch solchen, die nichts mit zeichnen zu tun haben.

Die Einzigartigkeit des Tablets besteht darin, dass die speziellen Eigenschaften das Zeichnen direkt auf dem Bildschirm ermöglichen.

Das Modell, das dieses Mal verwendet wird, ist die kleinere Version mit 13 Zoll, aber es gibt es auch in groß mit 16 Zoll.

Mit der Größe des „Small S“-Magazins verglichen, ist das Tablet sehr kompakt, bietet aber reichlich Zeichenfläche an!


Die LCD-Zeichenfläche entspricht in etwas der Größe A4.

Es wirkt fast wie ein Notiz- oder Skizzenbuch, weshalb das Zeichnen damit zum reinen Vergnügen wird.

Es wiegt 1420 g, also ungefähr so viel wie ein vergleichbarer Laptop.

Die Dicke ist fast die gleiche wie beim „Small S“, so dass es sich leicht in einer Tasche verstauen lässt.

Wenn Sie einen Laptop oder ein LCD-Stifttablett kaufen möchten, sollten Sie sich vielleicht diese Option, die Ihnen beides bietet, überlegen!


Empfohlene Funktionen 1) Erhöhen Sie die Dichte bei verschiedenen Pinseln!

■ Standardausstattung fürs Zeichnen


[Bleistift] Tool > [Dunkler Bleistift]

Dieses Tool wird zum Linienzeichnen verwendet.

Es ist standardmäßig in CLIP STUDIO PAINT enthalten und hinterlässt einen ausgeprägte Linie.

Oriko passt die Einstellungen für sich an.


[Pinsel] Tool > [Blickdichte Wasserfarbe]

Dieser Pinsel wird hauptsächlich zum Kolorieren verwendet.

Dies funktioniert hier besser als mit dem [Transparente Wasserfarbe] Tool und ermöglicht einen kraftvollen Farbauftrag.

Auch bei einer Deckkraft von 100% reagiert das Stifttablett auf nur leichten Druck.


[Airbrush] Tool > [Sanft]

Ein weiches Tools wie dieses wird bei sanften Farben wie Wangenröte verwendet.

Die Pinselform hebt sich dabei nicht stark hervor, was weiche Übergänge kreiert.

Auch für Feinabstimmungen, wie z. B. beim Ändern der Farbe einer Linienzeichnung, kann das Tool nützlich sein.


[Pen] Tool > [G-Pen]

Der G-Pen wird hier für kräftige Highlights in den Haaren verwendet.

Da die Farbe undurchsichtig aufgetragen wird, eignet der Stift sich zum Setzen von Akzenten wie z. B. bei Kleidung und Haaren oder auch dem feinen Glanz von Pupillen.



■ Herunterladbare Pinsel für Ihre Charaktere oder Illustrationen


Das Material „Handgemaltes Schnee-Pinsel-Set (手描きの雪ブラシセット)“ wurde z. B. für diesen „Small S“-Artikel von CLIP STUDIO ASSETS heruntergeladen.

https://assets.clip-studio.com/de-de/detail?id=1727552


Klicken Sie auf das oben in der [Material] Palette angezeigte [Auf ASSETS nach Materialien suchen].


Die CLIP STUDIO App wird somit automatisch geöffnet und die ASSETS-Seite wird angezeigt.

Es werden verschiedene Materialien aufgelistet.

Um ein bestimmtes Material zu finden, grenzen Sie Ihre Suche mit Stichwörtern ein.


Wenn Sie das passende Material gefunden haben, laden Sie es herunter. 

* Einige Materialien sind kostenpflichtig.


Sie brauchen nur das gewünschte Pinselmaterial von der Material-Palette nur in die Sub-Tool Palette ziehen, um es zu den anderen Pinseln hinzuzufügen.

▲ Wir fügen es diesmal zur Gruppe [Dekoration] hinzu. Pinselmaterialien könne zu jedem beliebigen Tool, auch z. B. dem [Radierer], hinzugefügt werden.


Der Pinsel ist sofort nach dem Hinzufügen einsatzbereit und Sie können es wie jeden anderen Pinsel anpassen.


Sie können mit demselben Pinsel verschiedene Facetten setzen, indem Sie ihn in den [Tooleigenschaften] anpassen.


Beispiel: Verwendung des [Dekoration] Tools

・ Schleifendekoration

Eine Kombination aus Rauten, Blumen und gezackten Linien.

Da das Muster recht starr wirkt, eignet es sich perfekt für Winterbilder.


・ Hutdekoration

Bäume und Schnee aus Punkten. Kreuzstich-Dekoration.

Der Vorteil des [Dekoration] Tools liegt darin, dass Sie auch genau entlang der runden Hutkrempe Muster hinzufügen können.


・ Hintergrunddekoration

Pinsel mit gleichmäßigen Linien. Damit wurde der Hintergrund dekoriert.

Da mehrere Linien gleichzeitig gezeichnet werden können, spart man Zeit.


Illustrationsprozess [1] Grob, in unterschiedlichen Farben gemalt, Linienzeichnung und Auftragen der Hautfarbe

■ Skizze, Basisfarben, Linienzeichnung


1. Die Künstlerin denkt an „Winter“ > „Kalte Farben“ + „Kleine Objekte, die Winter symbolisieren“ und macht eine grobe Skizze.

Das Farbschema ist auf etwa fünf Farben begrenzt.


2. Zuerst wird nur der menschliche Teil mit einer dunklen Farben ausgemalt, bevor mit der restlichen Koloration begonnen wird.

So können Sie auch überprüfen, ob es noch freie Stellen gibt.

Das Ersetzen der grauen Basisfarbe durch die am häufigsten verwendeten Farben kann nicht nur offene Stellen für die Farbunterteilung aufdecken, sondern macht auch das Kolorieren effizienter.


3. Die Farbe der Linienzeichnung anpassen.

Zunächst wird hier eine neue Ebene erstellt und als Schnittmaske zur Linienzeichnungsebene festgelegt. Danach kann mit dem [Airbrush] Tool > [Weich] darüber gemalt werden.


Oriko: „Damit nicht zu viele Ebenen entstehen, teile ich sie nicht nach Bereichen sondern nach Farben auf.“



■ Kolorieren der Haut


1. Es werden mit dem Tool [Dunkler Bleistift] rote Linien auf die Wangen hinzugefügt.

Indem man auf einer Ebene zeichnet, die über der Ebene mit den Hauptlinien des Charakters liegt, kann man den Farbton der Linien optimieren.


2. Es wird mit dem Airbrush-Tool [Sanft] die Wangenröte hervorgehoben und mit [Blickdichte Wasserfarbe] der Schatten des Ponys koloriert.


Oriko: „Der Pony hat hier drei Schatten-Ebenen, aber die Wangenröte nur eine.“


3. Nur beim Schatten für den Pony wird eine Linie an dem Übergang zwischen Hell zu Dunkel gezeichnet.

Das betont die Form des Schattens und macht es abwechslungsreicher.


Oriko: „Ich habe die Schatten der Haut in drei Ebenen unterteilt.“ 1) Helle Schatten 2) Dunkle Schatten 3) Grenzlinien.

Mit der Pipette nimmt man die dunkle Schattenfarbe auf und umsäumt den Schatten mit einer dünnen Linie mit dem [Dunklen Bleistift].


Empfohlene Funktionen 2) Einzigartig für digitales Arbeiten! Lassen Sie uns die Farbe ändern!

■ 1. Ich möchte Farbvariationen ausprobieren.


1) Klicken Sie auf das [Pipette] Tool, um die Farbe aufzunehmen, von der Sie Farbvariationen haben möchten.

2) Klicken Sie doppelt auf die oben in der [Tool] Palette angezeigte [Zeichenfarbe].

3) Wählen Sie im daraufhin angezeigten [Farbeinstellungen] Dialogfeld die gewünschte Farbe aus und ändern Sie die Zeichenfarbe.

Wenn Sie sich bezüglich der Schattenfarbe unsicher sind, wählen Sie zunächst einfach eine Farbe, die eine dunklere Variation der Grundfarbe ist.


Unterschiedliche Farbeinstellungen

Die [Standard] Ansicht der Farbpalette ist nützlich, wenn die Variationen einer Farbe genutzt werden soll.


Das [Farbrad 1] ist praktisch, da man alle Farben des Farbkreises gleichzeitig sehen kann.


Die [Farbfelder] Funktion zeigt bereits registrierte Farbfelder an.



■ 2. Ich möchte die Farbe drastisch ändern


1) Oriko fängt an die Farbe nach dem Kolorieren zu ändern.

2) Mit der Auswahl von [Bearbeiten] Menü > [Farbkorrektur] kann die Farbe einer jeden Ebene beliebig geändert werden.

3) Es steht eine Vielzahl von Anwendungen bereit wie z. B. das Suchen nach Ihrer Lieblingsfarbe oder das Ändern des Farbtons.


Arten der Farbkorrektur

Mit der [Tonwertkorrektur] können dunkle, mittlere und helle Farben je nach Helligkeit angepasst werden.


Bei der Option [Farbton/Sättigung/Luminanz] kann insbesondere der [Farbton] weitreichend geändert werden.


Die [Farbbalance] Option bietet die Möglichkeit einen bestimmten Farbbereich zu ändern.


Illustrationsprozess [2] Haarkoloration und Korrektur

■ Kolorieren der Haare


1) Erste Schattierung. Verwendet wird hier eine etwas dunklere Farbe als die Grundfarbe und damit koloriert man ein paar Strähnen.

2) Danach nimmt man die Hautfarbe mit der Pipette auf und fügt sie schwach mit dem Airbrush-Tool [Sanft] hinzu. Die Künstlerin hat die Farbe hier etwas heller eingestellt.

Oriko: „Man sollte die Farbe hauptsächlich in der Nähe der Haut auftragen. Dadurch entsteht ein Wechselspiel zwischen den beidem Farbtypen.“


3) Den Glanz der Haare zeichnen

Wenn Sie eine hellere Farbe als Basisfarbe verwenden, sollte man oben und unten eine dunklere Farbe nehmen.

Wenn eine dunkle Farbe hinzugefügt wird, wird die Form deutlich sichtbar.


4) Der Glanz wird mit dem Tool [Dunkler Bleistift] entlang dem Verlauf der Haare hinzugefügt.

Eine zufällige Form lässt es glänzender wirken.

Oriko: „Da ich glänzende Linien zeichnen möchte, verwende ich den [Dunklen Bleistift], den ich auch für die Linienzeichnung benutzt habe.“



■ Haare retuschieren


1) Man korrigiert und vervollständigt das Bild erst nach Abschluss der gesamten Zeichnung. Die Haarsträhnen werden feiner dargestellt um die Dreidimensionalität komplexer zu gestalten.


2) Korrekturen und Ergänzungen werden auf einer neuen Ebene vorgenommen.

Die Zahl der silbernen Haarsträhnen wird mit dem [G-Pen] erhöht. Mit einem etwas größeren Pinsel werden weitere Linien gezeichnet.

Oriko: „Ich verwende den [G-Pen] zum Retuschieren, da die untere Farbe nicht transparent ist und Linien klar gezeichnet werden können.“


3) Die silbernen Haarsträhnen werden mit der gleichen Farbe wie die Hauptlinien umrandet.

Wenn man nicht mit den Umrissen beginnt, sondern erst zum Schluss Konturen zeichnet, erhält man natürlichere Haarsträhnen.

Oriko: „Beim Zeichnen der Haarsträhnen überschneiden sich einzelne Bereiche des ursprünglich gezeichneten Haars, aber man muss nicht alles so akribisch zeichnen.“



■ Ergänzungen: Kleidung


1) So sieht es aus, wenn Schatten und Falten auf die Kleidung eingezeichnet wurden.

Es wurden hier drei Arten hinzugefügt: helle, dunkle und blaue Schattierungen.

A. Mit einem leicht warmen Farbton wird ein heller Schatten entlang der Falten- und Armlinien von Falten und Armen gezeichnet.

B. Ein leicht bläulicher dunkler Schatten für den Arm wird auf die Farbe der Kleidung abgestimmt.

C. Der blaue Schatten wird an die dunkelsten Stellen eingezeichnet. Diese kräftige Farbe fällt einem sofort ins Auge.


2) Verzierungen ergänzen Kleidung und Schleifen wurden mit feiner Spitze und Blumen verziert und sehen nun eleganter aus.

Oriko: „Das Hinzufügen der Dekorationen auf der Kleidung sind aus dem Stehgreif gemalt; das fördert auch das eigene Zeichengefühl. Pinsel verwende ich hier je nach dem was ich benötige.“


1) So sieht es aus, wenn die Falten für die Ärmelbündchen eingezeichnet wurden. Wenn man die Unebenheiten betont, wirken die Rüschen dreidimensionaler.

2) Das Volumen und die Dicke der Rüschen wurden erhöht. Auch die Schleife erhält eine feine Note.

Oriko: „Grob gezeichnete Spitze kann mit dem [G-Pen] korrigiert werden, indem man die darunterliegende Linienzeichnung löscht. Da die Rüschen dreidimensional aussehen und ein Gefühl der Dicke hervorrufen, wird das Bild wunderschön.“


Empfohlene Funktionen 3) Nehmen Sie Farbanpassungen vor, um die Atmosphäre des Bildes zu verbessern

■ 1. Verwenden Sie [Füllmethoden] für Ebenen


Die folgende Abbildung zeigt wie Füllmethoden in CLIPSTUDIO PAINT verwendet werden können. Diese haben individuelle Eigenschaften, also probieren wir sie aus.

Die verwendete Füllmethode wird leicht verständlich über der Ebene angezeigt.


Feinabstimmung von Farben mit Füllmethoden

Oriko verwendet für die Feinarbeit verschiedene Füllmethoden.

Die Besonderheit von [Linear nachbelichten] besteht darin, dass der Kontrast erhöht wird und gleichzeitig unteren Ebene transparenter erscheinen.

Dieses Mal wurde die Hautfarbe mit [Linear nachbelichten] versehen und dem gesamten Charakter ein gelblicher Ton hinzugefügt. Damit wird das Bild farblich mehr abgestimmt.

Oriko: „Es ist zwar nur ein kleiner Unterschied, aber der eigentlich kalte Farbton macht nun einen warmen Eindruck.“



■ 2. Lassen Sie uns die [Verlaufsumsetzung] verwenden


Die [Verlaufsumsetzung] ist eine Form der Farbkorrektur, bei der Farben durch Abstufungen ausgetauscht werden können, die der Helligkeit des Bildes entsprechen.

Abstufungen können dabei frei eingestellt werden - einfach aber effektiv.

Oriko: „Ich verwende die [Verlaufsumsetzung] recht häufig. Sie ist nützlich, wenn Sie eine einheitliche Farbe erstellen möchten.“

Wenn Sie eine Ebene mit einer Schnittmaske erstellen, können Sie die Farbe auch nur teilweise ändern.

Es ist auch möglich die Transparenz mit einer einzelnen Farbe zu überprüfen. Es macht auch Spaß, originelle Abstufungen zu kreieren!


Vielfältige Ergebnisse mit der Verlaufsumsetzung

[Sepia]: Nützlich für Sepia-ähnliche Fotos oder Möbel.


[Düsterer Schatten (grün)]: Bei ähnlichen Farben steht ein breites Spektrum der Luminanz und Sättigung zur Verfügung.


[Sonnenaufgang (lila)]: Eine komplexe Farbabstufung, die Blau, Rot , Lila und Gelb mischt.


Hinweis:

Um die Ebenenfarbe direkt zu ändern, wählen Sie im [Bearbeiten] Menü > [Farbkorrektur] > [Verlaufsumsetzung].


Um die Farbe der gesamten Illustration direkt zu ändern, wählen Sie im [Ebenen] Menü > [Neue Korrekturebene] > [Verlaufsumsetzung].


Illustrationsprozess [3] Retuschieren der Pupillen, Farbänderung bis hin zum Feinschliff

■ Retuschieren der Pupillen, Farbänderung


1. Für die Pupillen wurde Hellblau, Hellgelb und Weiß aufgetragen. Dem Weiß der Augen wurde Grau als Schatten hinzugefügt.

2. Als Übergang wurde zwischen dem dunkelblauen und hellblauen Bereiche eine Schraffur hinzugefügt, wie im roten Feld markiert. Das erzeugt einen fließenden Übergang.


3. Highlights: blaue und gelbe Kreise werden hinzugefügt. Auch die Pupillen werden in Form gebracht, was sie mehr hervorhebt.

4. Die Farbe der Accessoires und Augen wird angepasst. Mit einem zusätzlichen Ebene und der Füllmethode [Farbton] wurde die Farbe und ihre Deckkraft einer angepasst.



■ Feinschliff, Farbanpassung der Linienzeichnung und Hinzufügen von weißem Licht


Oriko: „Ich möchte die Linien noch etwas weicher aussehen lassen, daher habe ich eine dunkelblaue Ebene mit der [Aufhellen] Füllmethode darübergelegt. Dies ist eine praktische Füllmethode, mit der die schwarzen Linien in Dunkelblau umwandelt werden.“


Oriko: „Ich füge der Figur weißes Licht hinzu. Mit der [Hinzufügen (Schein)] Füllmethode koloriere ich die Schleifen, den Hut, die Haare usw. mit Weiß. Da die Deckkraft der Ebene bei 100% sehr stark ist, passe ich sie entsprechend an.“


Und so sieht die fertige Illustration aus!


Von Oriko Empfohlene Punkte fürs Tablet:

Ich habe das „Wacom MobileStudio Pro“ diesmal zum ersten Mal verwendet. Es ist praktisch, dass ich den CLIP STUDIO PAINT-Account von meinem Desktop-PC benutzen kann.

Normalerweise verwende ich auch ein LCD-Stifttablett, aber mit dem Wacom MobileStudio Pro kann man den Bildschirm direkt zum Einzoomen, Auszoomen und Drehen nutzen. Auch die Funktionstasten direkt neben dem Bildschirm sind sehr praktisch.

Ich kann es überall mit hinnehmen und auch in einem Café Bilder malen! Das macht es sehr nützlich!


Was ist „Small S“?

Small S („SS") ist ein japanisches Illustrationsmagazin, das 2005 gegründet wurde. Ganz nach dem Slogan „Making & Posting Magazine" werden hier Artikel zu verschiedenen Zeichenmethoden zusammen mit den fertiggestellten Illustrationen veröffentlicht. Dabei handelt es sich sowohl um digitale als auch traditionelle Illustrationen. Die Leser können ihre Illustrationen auch online einreichen.

https://www.s-ss-s.com/

Kommentar

Ähnliche TIPS

Neu

Neu! Offizielle Tutorials