2. Ein Steak zeichnen - Skizzieren

12,643 Aufrufe
ClipStudioOfficial

ClipStudioOfficial

Sobald das Basisfoto fertig ist, ist es endlich Zeit, das Bild zu skizzieren.


[1] Die Skizze

Meine Arbeitsumgebung besteht aus einem Dual-Monitor-Setup für meinen Computer. Damit konnte ich das Bild auf einem der verfügbaren Monitore vollständig abbilden.

Ich skizzierte die Linien sorgfältig, indem ich das angezeigte Foto genau beobachtete.



■1. Erstellen einer neuen Leinwand


Zuerst muss eine Leinwand erstellt werden, auf der das Steak gemalt werden kann. Wählen Sie im [Datei] Menü → [Neu] und öffnen Sie so das Dialogfenster [Neu].

Über das Dialogfeld [Neu] habe ich eine Leinwand mit einer Breite von 4.000 Pixel und einer Höhe von 3.000 Pixel bei einer Auflösung von 72 dpi erstellt.

Dies entspricht dem Seitenverhältnis von 4: 3 der Digitalkamera, die ich für das Foto verwendet habe.


Die [Papierfarbe] des Dokuments ist auf ein neutrales Grau von 50% eingestellt, weil ich wollte, dass es eine Farbe ist, die die Augen nicht ablenkt.


Die [Papierfarbe] ist anfänglich weiß, jedoch kann durch Anklicken des Farbauswahlelements das Dialogfeld für die Farbeinstellungen angezeigt und eine Farbe Ihrer Wahl eingestellt werden.


Klicken Sie dann auf OK, um eine neue Leinwand zu erstellen.



■2. Verwendete Werkzeuge


Das Tool, das ich für die Skizze verwendet habe, ist der [Raue Bleistift] von den [Bleistift] Tools. Als Farbe wählte ich „Schwarz“.

Die Pinselgröße und alle anderen Einstellungen wurden so belassen, wie sie in ihrem ursprünglichen Zustand waren, und ich zeichnete die Skizze, als ob ich Linien mit einem normalen Bleistift zeichnen würde.



■3. Zeichnen


Beim Zeichnen der Skizze ist es fast immer gut, einige Details hinzuzufügen, da dies die spätere Arbeit am Bild erleichtert.

Wenn Sie die Formen zu diesem Zeitpunkt weitestgehend festlegen, wird es später nicht notwendig sein, viele Änderungen am Design vorzunehmen. Nehmen Sie sich daher Zeit, um zu zeichnen, was Sie sehen.


Obwohl das Originalfoto zum größten Teil so war, wie ich es mir vorgestellt hatte, gab es jedoch einige unnötige Details auf dem Bild.

Anstatt also alles, was ich sehen konnte, abzupausen oder genau so zu zeichnen, ließ ich beim Zeichnen Details aus, um mein Wunschbild zu erschaffen.


Abgesehen davon, dass ich einige Teile wegließ, habe ich auch einige Elemente verformt, um eine noch bessere Illustration zu schaffen.


[HINWEIS]

Beim Erstellen von Formen hilft es auch, Linien für charakteristische Schatten und Highlights zu zeichnen, um das Zeichnen später verständlicher zu machen.


[2] Ebenen unterteilen

Nach Abschluss der Skizze habe ich die Skizzenebene in einzelne Ebenen für jedes Element aus der Skizze unterteilt.

Ich empfehle dies, um Feineinstellungen, wie z. B. das Verschieben von Positionen verschiedener Teile zu einem späteren Zeitpunkt, einfacher zu machen.



■ Ebenen aufteilen


Führen Sie die folgenden Schritte aus, um separate Ebenen zu erstellen.


① Erstellen Sie nacheinander Auswahlbereiche für die verschiedenen Teile, indem Sie das [Auswahl] Tool aus der [Tool] Palette wählen und das [Lasso] oder [Polylinien] Tool aus den [Sub-Tools] verwenden.


② Durch Kopieren und Einfügen für die in ① ausgewählten Teile wird eine neue Ebene über der Skizze mit nur den dort gezeichneten Teilen erstellt. (Verwenden Sie [Bearbeiten] → [Kopieren] und dann [Bearbeiten] → [Einfügen])


Wiederholen Sie dies für jedes Teil und erstellen Sie so alle notwendigen Ebenen für jeden Teil der Zeichnung.


③ Löschen Sie schließlich die ursprüngliche Skizzenebene, um diesen Vorgang abzuschließen.

Ich teilte die Ebenen für jedes Teil wie unten gezeigt auf.


[3] Erstellen einer Farbpalette

Ihre Arbeit kann sich erheblich verzögern, wenn Sie sich über die zu nutzenden Farben zu lange den Kopf zerbrechen. Deshalb empfehle ich Ihnen, im Voraus eine Farbpalette zusammenzustellen.

Sie können auch die [Farbfelder] Funktion verwenden, aber in meinem Fall legte ich die Farben in einer manuell erstellten Palette an und ordnete sie oben am Leinwandrand an



■ So erstellen Sie eine Farbpalette


Erstellen Sie eine neue Ebene mit dem Namen „Palette“, indem Sie das Symbol am oberen Rand der [Ebenen] Palette verwenden, und malen Sie die Farben mit einem Pen-Tool, um Ungleichmäßigkeiten zu vermeiden. Das [Pen] Tool → [G-Pen] ist dafür gut geeignet.

Die Anzahl der Farben in einer Farbpalette hängt von der Komplexität der Farben des Motivs ab und es kann auch nur etwa die Hälfte dessen sein, was es diesmal geworden ist.


Ich habe die Farben durch Auswählen mit dem [Farbrad] hinzugefügt, während ich das Originalbild genau betrachtet.

Es ist auch möglich, die Farben direkt aus dem Basisbild aufzunehmen, jedoch kann das Verwenden Ihrer Augen und die darauf basierende Auswahl oft das Konzept und die Persönlichkeit des Bildes besser ausdrücken.


[HINWEIS]

Falls Sie die Auswahl von Farben so noch nicht gewohnt sind, empfehle ich, für jeden Teil drei Farben auszuwählen - eine Schattenfarbe, einen Mittelton und eine Highlightfarbe - und diese vom Basisbild mit der [Pipette] aufzunehmen.

Das Anzeigen des Basisbildes in die [Unteransicht] Palette kann dies auch einfacher machen.

* Es ist möglich, vorübergehend auf die [Pipette] umzuschalten, indem Sie bei Verwendung eines Zeichenwerkzeugs die [Alt] Taste auf der Tastatur drücken.


https://tips.clip-studio.com/de-de/articles/683


Wenn Sie die PC-Version von CLIP STUDIO PAINT verwenden, wählen Sie im [Menü] → [Bildschirmfarbe beziehen] oder unter [Farbeinstellungen] → [Bildschirmfarbe beziehen] (Pipettensymbol), um Farben direkt aus den auf dem Bildschirm angezeigten Bildern aufzunehmen.


Dies schließt die Erstellung einer Farbpalette ab. Damit ist es nun möglich, das Bild problemlos zu zeichnen.


In der nächsten Episode werde ich Ihnen zeigen, wie ich beim Malen vorging.

Kommentar

Ähnliche TIPS

Neu

Neu! Offizielle Tutorials