1. Entwurf und grobes Kolorieren

48,475 Aufrufe
ClipStudioOfficial

ClipStudioOfficial


[1] Neue Leinwand erstellen

Ich öffne CLIP STUDIO PAINT und klicke im [Datei] Menü auf [Neu...].

In dem darauffolgenden Dialogfenster [Neu] wähle ich für die [Größe] „A4“ und für die [Auflösung] "350 dpi". Die [Papierfarbe] stelle ich auf „weiß“. Durch Klicken auf [OK] wird eine neue Leinwand erstellt.


[2] Entwürfe erstellen

Ich verwende diesen Pinsel, den ich von CLIP STUDIO ASSETS heruntergeladen habe.

https://assets.clip-studio.com/de-de/detail?id=1369959


▼ Verwendetes Tool

Hinweis: Wenn Sie nach weiteren Materialien suchen, die Sie in CLIP STUDIO PAINT verwenden können, geben Sie auf CLIP STUDIO ASSETS den gewünschten Materialnamen in das Suchfeld ein und laden Sie es sich herunter.


Die [Pinselgröße] stelle ich auf etwa 17 px und erstelle damit den groben Entwurf.

Da ich für den Entwurf immer die Pinselsorte verwende, mit der mir das Zeichnen in dem Moment am leichtesten fällt, wechsele ich hin und wieder auch zu anderen Pinseln.


Diesmal habe ich drei Entwürfe zum Thema „Herbstlaub und Schuluniform“ erstellt.

Ich dachte mir, dass diese Jahreszeit gut zu den sanften Farben der Schuluniform passen würde.


In allen drei Entwürfen zeichnete ich dasselbe schwarzhaarige Mädchen mit langen Haaren, aber ich variierte die Atmosphäre und Stimmung des Gesamtbilds.


A: Die umherflatternden Herbstblätter und das wehende Haar erzeugen hier einen Eindruck von Bewegung

B: Das Mädchen sitzt mit über die Schultern fallendem Haar entspannt am Fenster für eine sanfte und liebliche Wirkung

C: Vom Fenster einfallendes Licht und Schatten lassen das Mädchen hier etwas reifer wirken


(Von links: Entwurf A, Entwurf B, Entwurf C)


Wenn ich Mädchen zeichne, versuche ich immer einige Elemente einzubringen, die für mich ein Mädchen süß und liebenswert aussehen lassen. Ich hoffe, dass ich die Betrachter meines Bildes damit erfreuen kann, wenn sie diese Elemente für sich selbst entdecken.


Ich habe für alle drei Entwürfe einen Ebenenordner erstellt und sie einzeln gespeichert.


HINWEIS:

Ebenen und Ebenenordner können mithilfe der Symbole oben auf der [Ebenen] Palette erstellt werden. Sie können auch über das [Ebenen] Menü erstellt werden.


(1) Neue Rasterebene erstellen

(2) Neuen Ebenenordner erstellen

Die Reihenfolge der Ebenen in der Palette kann per Drag & Drop verändert werden. Des Weiteren können Ebenen per Drag & Drop in die Ebenenordner verschoben werden.

Einzelheiten finden Sie über die folgenden Links.

https://tips.clip-studio.com/de-de/articles/532
https://tips.clip-studio.com/de-de/articles/571


[3] Entwürfe kolorieren

Ich habe in jedem der Ebenenordner unter den jeweiligen Linienebenen eine neue Ebene erstellt und auf diesen grob die Entwürfe koloriert.

Dadurch dass ich jetzt schon Farben hinzufüge, kriege ich ein besseres Gefühl für die Stimmung, die die einzelnen Bilder erzeugen sollen. Es vereinfacht außerdem das Kolorieren in den späteren Arbeitsschritten.


Um die Anpassung der Farben später einfacher zu machen, ist es hilfreich, für jedes Bildelement eine Ebene zu erstellen und diese dann separat zu kolorieren.


Nun vergleiche ich meine drei Entwürfe. Ich entschied mich für Entwurf A, weil ich fand, dass hier die entspannte Herbststimmung am besten eingefangen wird.

Ich löschte die Ebenenordner für die Entwürfe B und C und speicherte die Clip-Datei, in welcher jetzt nur noch Entwurf A enthalten ist, unter einem anderen Namen, bevor ich weiter an meinem Werk arbeite.


[4] Skizze erstellen

Nun überarbeite und korrigiere ich meinen ausgewählten Entwurf, um daraus eine Skizze zu erstellen.

Als erstes wähle ich dafür den Ordner mit den Farben sowie die Linienebene aus und stelle die Deckkraft auf etwa 16%.


HINWEIS:

Die Deckkraft einer Ebene kann durch Ziehen des Schiebereglers oben rechts in der [Ebenen] Palette verändert werden. Dies ändert die Deckkraft aller ausgewählten Ebenen und Ebenenordner.


Ich erstelle eine neue Ebene über der Linienebene und zeichne darauf meine Skizze mit dem [weicher Bleistift] Tool. Dabei orientiere ich mich an den Linien aus dem Entwurf.


Da besonders das Gesicht des Mädchens und die Rundungen des Körpers das Auge des Betrachters auf sich ziehen, versuche ich diese für die Skizze beizubehalten. Im Allgemeinen versuche ich beim Skizzieren die Linien, die mir im Entwurf gut gefallen, so weit es geht zu übernehmen. Schon kleine Änderungen von Fingern, Mund und Augen können eine große Veränderung des Gesichtsausdrucks bewirken. Daher versuche ich die ungefähren Positionen dieser Elemente schon in diesem Schritt festzulegen.


Für die Schuluniform war ich hin- und hergerissen zwischen einer Sailor-Uniform und einem Blazer, aber letztlich entschied ich mich für die Sailor-Uniform, da dann der zugehörige Schal in der Mitte des Bildes das Auge des Betrachters dorthin lenkt. Außerdem gefiel mir die Atmosphäre, die durch den etwas altmodischen Stil dieser Uniform erzeugt wird.


Für das Zeichnen der Skizzenlinien teile ich das Bild zunächst in mehrere Ebenen.

In diesem Beispiel wählte ich die Ebenen „Mädchen“, „Fensterrahmen“ und „Klassenzimmer“.


Ich passe auch die Farben an die neuen Linien an.

Jetzt ist meine Skizze fertig.


Künstlerprofil: En Morikura

http://canvas701.blog51.fc2.com/

Ich illustriere Kinderbücher und Light Novels und kreiere Charakterdesigns für Social Games.

Ich mag es, Mädchen in Schuluniformen zu zeichnen und liebe Shiba Inu Hunde.

Kommentar

Ähnliche TIPS

Neu

Neu! Offizielle Tutorials