4. Kolorieren des Charakters: (1) Augen und Haut

44,098 Aufrufe
ClipStudioOfficial

ClipStudioOfficial

[1] Kolorieren der Augen

Beim Kolorieren verwende ich die Basisfarben als Ebenengrundlage.


Üblicherweise verwende ich dabei den [Wasserfarbe] > [Kräftige Wasserfarbe] Pinsel.

Für detailliertere Teile verwende ich das [Pen] > [Mapping Stift] Tool und verwische dann die Farben mit dem [Wasserfarbe]> [Transparente Wasserfarbe] Pinsel.


▼ Verwendete Tools: [Kräftige Wasserfarbe] und [Transparente Wasserfarbe]

Das [Transparente Wasserfarbe] Sub-Tool malt in einer hellen Farbe, während sie mit den darunterliegenden Farben vermischt wird.

Das [Kräftige Wasserfarbe] Sub-Tool ist beim Malen deckender als die darunterliegenden Farben.

Hinweis: Bei den folgenden Bildern wurde die gleiche blaue Farbe zum Malen verwendet, aber oben mit [Transparente Wasserfarbe] und unten mit [Kräftige Wasserfarbe].



■1. Im Ebenenordner „Charakter“ erstelle ich einen neuen Ordner „Augen“ und verschiebe die Ebene mit den Basisfarben in diesen Ordner.


Dann wähle ich diese Ebene mit den Basisfarben aus und passe die Helligkeit der Ebene über das Menü [Bearbeiten] > [Farbkorrektur] > [Farbton/Sättigung/Luminanz] an.


HINWEIS: [Bearbeiten] Menü > [Farbkorrektur] > [Farbton/Sättigung/Luminanz] Dialogfeld

Um die Helligkeit von Farben zu verändern, wird überwiegend der [Helligkeit]-Schieberegler verwendet.



■2. Ich erstelle eine neue Ebene über der Basisfarben-Ebene und male darauf die Pupille und füge am oberen Teil des Auges Schatten hinzu. Dafür verwende ich den Pinsel [Wasserfarbe] > [Kräftige Wasserfarbe] und eine Farbe, die etwas dunkler ist als die Basisfarbe.



■3. Über dieser Ebene erstelle ich noch eine neue Ebene und stelle für diese die [Füllmethode] auf [Überlagern]. Auf dieser Ebene füge ich dann oben, unten und in der Mitte des Auges ein paar hellere Elemente hinzu.


HINWEIS:

Sie können die Füllmethode einer Ebene oben in der [Ebenen] Palette ändern.

Wählen Sie die gewünschte Ebene (oder Ebenenordner) aus und klicken Sie auf die Dropdown-Liste, um sich die verfügbaren Füllmethoden anzeigen zu lassen. Sie können dann eine von diesen auswählen.



■4. Ich erstelle eine neue Ebene über der Ebene mit der Linienzeichnung des Charakters und füge mit dem [Pen] > [Mapping Stift] Tool Highlights zu den Augen hinzu.



■5. Unter den Ebenenordner „Augen“ erstelle ich eine neue Ebene und male den weißen Teil von den Augen mit dem [Wasserfarbe] > [Kräftige Wasserfarbe] Pinsel.



■6. Ich wähle diese Ebene mit dem weißen Augenteil aus und klicke oben in der [Ebenen] Palette auf [Transparente Pixel sperren]. Dann male ich mit einer etwas dunkleren Farbe den Schatten in das Weiße.

Damit bin ich mit dem Malen der Augen fertig.


HINWEIS:

Wenn die Funktion [Transparente Pixel sperren] aktiviert ist, können Sie nur auf dem schon gezeichneten Teil einer Ebene zeichnen. Auf transparenten Bereichen kann entsprechend nicht gezeichnet werden. Wenn diese Funktion aktiviert ist, kann auf den Basisfarben gemalt werden, ohne über den Rand hinaus zu zeichnen.


[2] Kolorieren der Haut

Als Nächstes wird die Haut koloriert.


Zuerst erstelle ich einen neuen Ebenenordner mit dem Namen „Haut“.

Dann erstelle ich eine neue Ebene über der Ebene mit den Basisfarben und wähle die Einstellung [Schnittmaske zur Ebene darunter]. Nach und nach werden immer mehr Ebenen über die vorherigen hinzugefügt, auf denen die Farben dann übereinander geschichtet werden. Dies ist die grundsätzliche Vorgehensweise beim Übereinanderschichten von Farben.



■1. Auf der neuen Ebene verwende ich das [Airbrush] Tool > [Sanft] und färbe damit die Wangen und den Mund etwas rötlicher als die Basisfarbe der Haut.


Indem etwas Farbe auf die Gelenke und Stellen mit dünnerer Haut hinzugefügt wird, wirkt der Charakter niedlicher.


▼ Verwendetes Tool: [Airbrush] > [Sanft]

Mit diesem Sub-Tool können Airbrush-typische leichte und weiche Linien gezeichnet werden. Für weicheres Verblenden können Sie die Pinselgröße erhöhen.



■2. Ich erstelle noch eine neue Ebene und stelle die Füllmethode auf [Multiplizieren]. Mit dem Pinsel [Wasserfarbe] > [Kräftige Wasserfarbe] und [Transparente Wasserfarbe] füge ich Schatten hinzu, um eine dreidimensionale Wirkung zu erzielen.


Den Pinsel [Kräftige Wasserfarbe] verwende ich für die Schatten auf verhältnismäßig großen Flächen, wie dem Hals oder der Kleidung.

Den [Transparente Wasserfarbe] Pinsel verwende ich zum Verblenden der schattierten Bereiche. Er eignet sich auch gut zum Hinzufügen von helleren Schatten in detaillierteren Bereichen, wie z. B. dem Gesicht oder den Fingern.


Ich wählte beim Zeichnen der Schatten eine niedrige Sättigung, um eine entspannte Grundstimmung im Bild zu erschaffen und auch, weil dadurch die lebhaft roten Herbstblätter mehr herausstechen. Nachdem ich alle Schatten gezeichnet habe, passe ich häufig die Farben nochmal an das Gesamtbild an.


Um die Tiefe der Schatten zum Ausdruck zu bringen, habe ich einen hohen Kontrast gewählt, damit der dreidimensionale Effekt auch aus der Entfernung sichtbar ist. An den Stellen, an denen ich einen eindeutigen Kontrast haben wollte, zeichnete ich dunklere Schatten, verwendete aber hellere Schatten für die detaillierteren Teile des Gesichts, damit dort der dreidimensionale Effekt nicht zu stark wirkt.

Anstatt das gesamte Bild grob zu schattieren, habe ich den Fokus auf bestimmte Teile gelegt, wie die Augen und Fingerspitzen, und dort detaillierte Schatten hinzugefügt, um einen realistischeren Eindruck zu erzeugen.


Um den Blick des Betrachters auf die Augen des Charakters zu lenken, färbte ich die Schatten der Augen am dunkelsten und benutzte für den Rest des Gesichts eine sanftere Schattierung.



■3. Ich erstelle eine neue Ebene und füge mit dem [Wasserfarbe] > [Kräftige Wasserfarbe] Pinsel die Highlights auf der Haut (Teile, die vom Sonnenlicht angestrahlt werden) hinzu, um den dreidimensionalen Effekt noch zu verstärken. Dabei orientiere ich mich an meiner groben Farbskizzierung.



■4. Die Haut kam mir nun ein wenig zu dunkel vor, daher erstellte ich eine neue Ebene direkt über der Ebene mit den Basisfarben für die Haut und fügte auf dieser mit dem [Airbrush] Tool> [Sanft] hellere Farbe hinzu. Dadurch erscheint die Haut nun insgesamt ein wenig heller.



■5. Jetzt stimmte die Farbe für das Weiße der Augen nicht mehr so ganz mit dem Hautton überein, weshalb ich die Farben nochmal über das Menü [Bearbeiten] > [Farbkorrektur] > [Farbton/Sättigung/Luminanz] angepasst habe.


Schließlich korrigierte ich noch die Position der Highlights in den Augen und fügte den Lippen auch Highlights hinzu, damit sie glänzen.


Jetzt bin ich mit dem Zeichnen der Haut fertig.

Kommentar

Ähnliche TIPS

Neu

Neu! Offizielle Tutorials