7. Kolorieren des Hintergrunds

14,446 Aufrufe
ClipStudioOfficial

ClipStudioOfficial

[1] Kolorieren des Fensters

Beim Kolorieren des Fensters gehe ich ähnlich wie beim Charakter vor.



1. Fensterrahmen


Ich erstelle eine neue Ebene über der Ebene mit der Basisfarbe und verwende den [Pinsel] > [Wasserfarbe] > [Kräftige Wasserfarbe], [Transparente Wasserfarbe] oder [Mit laufendem Farbrand], um für einen dreidimensionalen Effekt Schatten hinzuzufügen.


▼ Verwendetes Tool: [Wasserfarbe] > [Mit laufendem Farbrand]

Mit diesem Sub-Tool können rauchähnliche, leicht verwischte Linien gezeichnet werden. Es eignet sich gut, wenn man etwas mehr Textur im Farbton haben möchte.


Beim Schattieren passe ich die Richtung, aus der das Sonnenlicht einfällt, in etwa an den Belichtungswinkel des Charakters an.


Dann wähle ich die Ebene mit der Basisfarbe für den Fensterrahmen aus und erhöhe ein wenig die Helligkeit der Farbe. Hierfür verwende ich das Menü [Bearbeiten] > [Farbkorrektur] > [Farbton/Sättigung/Luminanz].



2. Fensterscheibe


(1) Ich erstelle eine neue Ebene über der Basisfarben-Ebene und verwende für diese die Einstellung [Schnittmaske zur Ebene darunter]. Mit dem [Pinsel] > [Wasserfarbe] > [Mit laufendem Farbrand] oder mit [Tusche] > [Dunkel verlaufen] zeichne ich die Herbstblätter, die auf der Fensterscheibe reflektiert werden.


(2) Dann wähle ich diese Ebene aus und lege über das Menü [Filter] > [Weichzeichnungsfilter] > [Gaußscher Weichzeichner] den Wert 6.0 fest.


(3) In dieser Ebene verblende ich nun an bestimmten Stellen mit dem [Pinsel] > [Wasserfarbe] > [Mit laufendem Farbrand] die Farben noch etwas mehr, um die typische Gruppierung von Blättern in Büscheln zum Ausdruck zum bringen.

Für mehr Tiefe in den Farben der Blätter senke ich über das Menü [Bearbeiten] > [Farbkorrektur] > [Helligkeit/Kontrast] die Helligkeit und erhöhe ein wenig den Kontrast.


(4) Ich erstelle eine neue Ebene und wähle die Füllmethode [Linear nachbelichten], um die rechte Fensterseite etwas dunkler zu zeichnen.

Über diese Ebene erstelle ich eine weitere neue Ebene, für die ich die Füllmethode [Negativ multiplizieren] einstelle. Auf dieser male ich dann die linke Seite des Fensterglases ein wenig heller.

Dadurch sieht es so aus, als ob das Sonnenlicht vom Fenster reflektiert wird.


Dann senke ich die Deckkraft dieser Ebene auf 47%.

Hinweis: Auf dem Bild links oben ist die Füllmethode auf [Normal] und die Deckkraft auf 100% eingestellt, um die Vorgehensweise in diesem Arbeitsschritt besser erklären zu können.


Nun bin ich mit dem Zeichnen des Fensters fertig.


[2] Kolorieren des Klassenzimmers

Als Nächstes wird das Klassenzimmer gemalt.


(1) Ich kombiniere die Basisfarben-Ebene mit der Ebene mit den groben Farben und koloriere grob das Klassenzimmer mit dem [Pinsel] Tool > [Wasserfarbe] > [Kräftige Wasserfarbe] oder [Transparente Wasserfarbe].


HINWEIS:

Ebenen können kombiniert werden, indem die gewünschten Ebenen angeklickt werden und nach Betätigen der rechten Maustaste [Ausgewählte Ebenen kombinieren] ausgewählt wird.

Hinweis: Sie können mehrere Ebenen auf einmal auswählen, indem Sie bei Betätigen der Maustaste die Steuerungstaste gedrückt halten.


(2) Weil das Klassenzimmer in dieser Illustration am weitesten entfernt ist, lasse ich es unscharf erscheinen, damit der Raum tiefer wirkt..

Ich wähle die Ebene mit der Linienzeichnung aus und klicke auf das Augensymbol, damit sie nicht mehr angezeigt wird. Dann wähle ich die in Schritt (1) kombinierte Ebene und dupliziere sie über das Menü [Ebene] > [Ebene duplizieren].

Diese duplizierte Ebene lasse ich nun unscharf erscheinen, indem ich das [Filter] Menü > [Weichzeichnungsfilter] > [Gaußscher Weichzeichner] verwende.


Der Tisch, der sich direkt hinter dem Mädchen befindet, ist vergleichsweise nah am Vordergrund. Also lösche ich mit transparenter Farbe diesen Teil der unscharfen Ebene, damit dort die darunterliegende Ebene wieder angezeigt wird. Dadurch wird der Tisch wieder scharf dargestellt.

Dann erstelle ich eine neue Ebene und füge dem Tisch noch einige Details hinzu.

Hinweis: Das Bild links oben zeigt den Bereich mit dem Tisch, welcher auf der unscharfen Ebene gelöscht wurde. Die Ebene vor dem Anwenden des Weichzeichnungsfilters wurde ausgeblendet, um besser sehen zu können, was gelöscht wird.


Nun ist das Klassenzimmer fertig.


[3] Kolorieren von kleineren Objekten und Anpassen des Hintergrunds



1. Kolorieren der kleineren Objekte


Nun zeichne ich die kleineren Objekte, die das Mädchen in der Hand hält (ein Ahornblatt und ein Buch). Dabei gehe ich genau wie beim Kolorieren der vorherigen Teile vor, indem ich nach und nach neue Ebenen hinzufüge und dabei die Funktion [Schnittmaske zur Ebene darunter] verwende.



2. Anpassen des Fensters


Ich senke die Deckkraft für die Ebene mit der Linienzeichnung vom Fensterrahmen und vom vorderen Fensterrahmen auf 50%, damit die Linienzeichnung des Charakters mehr hervorsticht als die des Fensters.


Als Nächstes zeichne ich auf dem Fensterrahmen die Holzmaserung. Dafür erstelle ich eine neue Ebene über der Ebene, auf der ich den Fensterrahmen schattiert habe, und lege für diese die Füllmethode [Multiplizieren] fest. Mit dem [Transparente Wasserfarbe] Pinsel zeichne ich in einer geringen Pinselgröße per Hand die Strukturlinien auf das Holz.

Weil mir die Farben dann ein wenig zu dunkel erschienen, senkte ich die Deckkraft der Ebene auf 47%.


Jetzt ist der Hintergrund fertig gezeichnet. Im nächsten Schritt werden die Farben insgesamt nochmal angepasst und der Feinschliff hinzufügt.

Kommentar

Ähnliche TIPS

Neu

Neu! Offizielle Tutorials