7. Feinschliff

5,929 Aufrufe
ClipStudioOfficial

ClipStudioOfficial

Der Manga war zwar eigentlich im letzten Teil schon fertig, aber ich werde in diesem Teil noch ein paar mehr Farben hinzufügen, damit er noch besser aussieht.


[1] Licht und Schatten hinzufügen

(1) Ich erstelle eine neue Ebene über der Ebene „Künstler Haare“ und aktiviere [Schnittmaske zur Ebene darunter]. Dann füge ich eine Farbe, die heller als die Basisfarbe ist, an den Haarspitzen hinzu und eine dunklere Farbe im mittleren Bereich.


(2) Mit dem [Überblenden] Tool > [Weichzeichnungsfilter] verblende ich die hinzugefügten Farben ineinander.


(3) Ich erstelle eine weitere neue Ebene und aktiviere wieder [Schnittmaske zur Ebene darunter]. Die Füllmethode stelle ich auf [Multiplizieren] und füge diesmal etwas genauere Schatten hinzu.


Die Schatten habe ich mit dem [Pinsel] Tool gezeichnet.


Um Schattenteile wieder zu entfernen, benutze ich statt dem [Radierer] Tool meistens den Pinsel in einer transparenten Farbe. Durch die Verwendung von transparenter Farbe kann ich beim Korrigieren der Schatten die Pinselform beibehalten.


So sehen die Haare jetzt mit den Schatten aus.


(4) Ich erstelle noch eine neue Ebene über der Schattenebene, um einige Highlights hinzuzufügen. Die Füllmethode dieser Ebene lasse ich auf [Normal] gestellt.


Nachdem ich die Deckkraft der einzelnen Ebenen angepasst habe, kombiniere ich über [Mit unterer Ebene zusammenfügen] alle drei Ebenen, die eine Schnittmaske zur Ebene „Künstler Haare“ haben.

Hinweis: Sie können [Mit unterer Ebene zusammenfügen] auswählen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Ebene klicken oder das Ebenenmenü öffnen.


Für die anderen Bildelemente füge ich auf die gleiche Weise Schatten und Highlights hinzu. So sieht die Seite aus, nachdem überall Schatten, Highlights und Farbverläufe hinzugefügt wurden.


[2] Panelumrisse und Sprechblasen bunter machen

Als Letztes ändere ich noch die Farbe der Panelumrisslinien und der Sprechblasen, damit die ganze Seite lebendiger aussieht.


Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Farben zu ändern, aber ich werde je nach Element die folgenden drei Methoden anwenden.


A: Verwendung von [Transparente Pixel sperren]

B: Verwendung von [Ebenenfarbe]

C: Verwendung von [Schnittmaske zur Ebene darunter]



A: Verwendung von [Transparente Pixel sperren]


Als Erstes ändere ich die Farbe der Panelumrisslinien, indem ich über sie drüber male.

Dazu wähle ich die „Grenzlinien“ Ebene aus und aktiviere [Transparente Pixel sperren]. Jetzt kann ich einfach über die Linien malen, ohne dass dabei über die Umrisslinien hinausgemalt wird.

Zum Nachzeichnen der Linien verwende ich das [Pen] Tool in einer violetten Farbe.



B: Verwendung von [Ebenenfarbe]


Die Farbe der Sprechblasenlinie im zweiten Panel ändere ich über die [Ebenenfarbe]. Wie schon beim Einfügen von Rastermustern beschrieben, kann die [Ebenenfarbe] ganz einfach in der [Ebeneneigenschaften] Palette geändert werden.


Durch Klicken auf das ▶-Symbol rechts neben „Ebenenfarbe“ öffnet sich das [Farbeinstellungen] Dialogfenster, in dem die gewünschte Farbe ausgewählt werden kann.



C: Verwendung von [Schnittmaske zur Ebene darunter]


Die Farbe der Sprechblasen im ersten, dritten und vierten Panel ändere ich über die [Schnittmaske zur Ebene darunter] Funktion.


(1) Ich erstelle über der „Sprechblasen“ Ebene eine neue Ebene namens „Sprechblasen Farbe“ und stelle die Füllmethode auf [Negativ multiplizieren]. Dann aktiviere ich [Schnittmaske zur Ebene darunter].


Indem ich diese Ebene jetzt mit dem [Fläche füllen] Tool fülle, ändert sich die Farbe von allen Teilen, die auf der „Sprechblasen“ Ebene gezeichnet wurden.


(2) Die Linienfarbe der Sprechblase mit „Blödmann“ aus dem vierten Panel ändere ich zu Braun.

Dazu male ich auf der Ebene „Sprechblasen Farbe“ nur diesen Bereich mit brauner Farbe. Ich verwende das [Pen] Tool, weil ich nicht möchte, dass hier Farbabstufungen entstehen.


Um verständlicher zu machen, wie die Ebene bemalt wurde, wird sie in der unteren Abbildung mit der Füllmethode [Normal] angezeigt.


(3) Als Letztes ändere ich auch noch die Farbe der Dialoge und Soundeffekte. Dazu verwende ich ebenfalls [Schnittmaske zur Ebene darunter] und die Füllmethode [Negativ multiplizieren].


Jetzt ist der Manga fertig!

Kommentar

Ähnliche TIPS

Neu

Neu! Offizielle Tutorials