Verwendung des [Perspektivlineal]-Tools: Perspektivlineale Teil 1

124,275 Aufrufe
ClipStudioOfficial

ClipStudioOfficial

CLIP STUDIO PAINT Ver.1.10.5


In dieser zweiteiligen Lektion werden diese neuen Funktionen für Perspektivlineale erläutert.


HINWEIS:

In den folgenden Artikeln erfahren Sie mehr über die grundlegenden Operationen für Perspektivlineale.

https://tips.clip-studio.com/de-de/articles/807
https://tips.clip-studio.com/de-de/articles/819
https://tips.clip-studio.com/de-de/articles/824


[1] Hinzufügen von Fluchtpunkten

Mit dem [Perspektivlineal] Tool können einem zuvor erstellten Perspektivlineal jetzt mehr als vier Fluchtpunkte hinzufügt werden.


Dadurch können beim Zeichnen schräge Linien, wie z. B. ein Hausdach, an die Perspektive angepasst werden.


Erstellen Sie ein Perspektivlineal über das [Ebenen] Menü. Hier wurde ein Perspektivlineal mit drei Fluchtpunkten erstellt.


Wählen Sie [Lineal] > [Lineal erstellen] > [Perspektivlineal] und überprüfen Sie in der [Tooleigenschaften] Palette, ob der [Bearbeitungsinhalt] auf [Fluchtpunkt hinzufügen] eingestellt ist.


Ziehen Sie den Cursor über die Leinwand, um eine Hilfslinie zu erstellen.


Ziehen Sie den Cursor erneut über die Leinwand, um eine weitere Hilfslinie zu erstellen. Der Schnittpunkt dieser beiden Linien wird zum Fluchtpunkt.


Im unteren Beispiel wurden für die Neigung des Dachs zwei Fluchtpunkte hinzugefügt.


[2] Ein Perspektivlineal mit dem [Perspektivlineal]-Tool erstellen

Sie können auch mit dem [Perspektivlineal] Tool ein Perspektivlineal erstellen.


Diese Methode wird anhand des Beispiels im unteren Bild erklärt.


Für jeden Fluchtpunkt wurden jeweils zwei Linien aus der Zeichnung gewählt. In diesem Beispiel wurden die folgenden vier Linien ausgewählt.


Wählen Sie das [Perspektivlineal] Tool aus und überprüfen Sie, ob der [Bearbeitungsinhalt] auf [Fluchtpunkt hinzufügen] eingestellt ist.


Dann werden die Hilfslinien entlang der zuvor ausgewählten vier Linien gezogen.


Sobald zwei gerade Linien gezogen werden, wird ein Fluchtpunkt erstellt. Dadurch ergibt sich ein Perspektivlineal mit einem Fluchtpunkt (Zentralperspektive).


Auf dieselbe Weise werden mit dem [Perspektivlineal] Tool auch die anderen zwei Hilfslinien erstellt.


Durch das Ziehen der zwei Hilfslinien wird ein weiterer Fluchtpunkt erstellt. Die gerade Linie, die die beiden Fluchtpunkte verbindet, stellt die „Augenhöhe“ dar. Es wird ein Zweifluchtpunkt-Perspektivlineal hergestellt (Zweifluchtpunktperspektive).


Wenn Sie die „Augenhöhe“ horizontal einstellen möchten, wählen Sie das [Objekt] Tool und ziehen Sie bei gedrückter [Umschalt]-Taste einen der beiden Kreuze auf der „Augenhöhe“-Linie, oder Sie klicken mit der rechten Maustaste auf die Leinwand und wählen dann aus dem Pop-Up-Menü [Augenhöhe horizontal ausrichten].


Durch Hinzufügen eines weiteren Fluchtpunkts ergibt sich ein Dreifluchtpunkt-Perspektivlineal (Dreifluchtpunktperspektive).


HINWEIS: Fluchtpunkt in schräger Richtung zum Zweifluchtpunkt-Perspektivlineal hinzufügen

Wenn Sie mit dem [Perspektivlineal] Tool einen weiteren Fluchtpunkt zu einem Zweifluchtpunkt-Perspektivlineal hinzufügen, wird in den Standardeinstellungen ein Dreifluchtpunkt-Perspektivlineal erstellt.


Um einen Fluchtpunkt in schräger Richtung hinzuzufügen, und dabei das Zweifluchtpunkt-Perspektivlineal beizubehalten, muss vor dem Hinzufügen des Fluchtpunkts in der [Tooleigenschaften] Palette das Häkchen für das Feld [Ändern der Perspektiv-Zeichenmethode] entfernt werden.


Die Zeichnung im unteren Bild wurde nach Hinzufügen eines Fluchtpunkts in schräger Richtung erstellt.


[3] Bearbeitungen über das [Perspektivlineal]-Tool

Mit dem [Perspektivelineal] Tool können Sie Perspektivlineale bearbeiten oder Fluchtpunkte hinzufügen.


Ändern Sie hierfür in der [Tooleigenschaften] Palette den [Bearbeitungsinhalt].


① Fluchtpunkt löschen: Löschen Sie einen Fluchtpunkt, indem Sie auf diesen klicken oder auf die zugehörigen Hilfslinien.


② Hilfslinien hinzufügen: Sie können den Hilfslinien, die aus einem Fluchtpunkt ausgehen, weitere Hilfslinien hinzufügen.


Ziehen Sie den Cursor in der gewünschten Richtung über die Leinwand, um die Hilfslinie zu erstellen.


Je nach der Richtung, in die Sie ziehen, können Sie die Hilfslinien unterschiedlichen Fluchtpunkt zuordnen.


Sobald die Hilfslinie mit dem gewünschten Fluchtpunkt verbunden ist, hören Sie auf zu ziehen, um die Hilfslinie zu festzulegen.


③ Hilfslinie löschen: Klicken Sie auf eine Hilfslinie, um sie zu löschen. Wenn Sie auf einen Fluchtpunkt klicken, wird bei jedem Klick eine der zugehörigen Hilfslinien gelöscht.


④ Fluchtpunkt fixieren: Sie können die Position eines Fluchtpunkts fixieren.


Sobald die Position eines Fluchtpunkts fixiert ist, können Sie seine Position nicht mehr mit dem [Objekt] Tool ändern.

Fluchtpunkte über der „Augenhöhe“ werden auf „Augenhöhe“ fixiert. Wenn Sie die „Augenhöhe“ ändern, bewegen sich dann auch die fixierten Fluchtpunkte mit.


Wenn Sie das ganze Perspektivlineal bewegen, bewegen sich die fixierten Fluchtpunkte ebenfalls.


⑤ Infinitieren: Klicken Sie auf eine Hilfslinie, um den zugehörigen Fluchtpunkt zu löschen und die mit ihm verbundenen Hilfslinien ins Unendliche zu verlängern.


In Teil 2 wird erklärt, wie Perspektivlineale auf 3D-Ebenen verwendet werden.

https://tips.clip-studio.com/de-de/articles/1116

Kommentar

Neu

Neu! Offizielle Tutorials