Grundlagen des Perspektivlineals 1 - Grundlagen des perspektivischen Zeichnens und perspektivischer Lineale -

148,461 Aufrufe
ClipStudioOfficial

ClipStudioOfficial

[1] Perspektivzeichnungen

Lassen Sie uns zunächst erklären, was das Zeichnen in Perspektive ist.

Das Zeichnen mit Perspektive ist eine Technik, die verwendet wird, um räumliche Tiefe, auch Perspektive genannt, darzustellen. Mit anderen Worten, können Sie ein dreidimensionales Objekt auf eine zweidimensionale Ebene zeichnen.


Es gibt typischerweise drei Arten von perspektivischen Zeichnungen: 1-Punkt-Perspektive, 2-Punkt-Perspektive und 3-Punkt-Perspektive.



■ 1-Punkt-Perspektive


Die 1-Punkt-Perspektive wird oft für Kompositionen verwendet, die Objekte direkt von vorne betrachten.


Linien, die sich vom Vordergrund zum Hintergrund erstrecken, sammeln sich dabei an einem Punkt. Der Punkt an dem sich die Linien treffen wird „Fluchtpunkt“ genannt.

Der Fluchtpunkt befindet sich immer auf der horizontalen Linie, die als „Augenhöhe“ der Szene bezeichnet wird, und die Höhe der Augen oder der Kamera des Betrachters entsprechen.



■ 2-Punkt-Perspektive


Die 2-Punkt-Perspektive wird für Kompositionen verwendet, die Objekte in einem Winkel betrachten. Da dies dem, was das menschliche Auge normalerweise sieht, am ähnlichsten ist, ist es die am meisten verwendete Perspektive beim Zeichnen von Manga-Hintergründen und Illustrationen.


In der 1-Punkt-Perspektive sammeln sich Linien an einem Punkt vom Hintergrund zum Vordergrund gesehen. In der 2-Punkt-Perspektive sammeln sie sich zusätzlich zur Tiefe auch in der Breite.

Wie im folgenden Beispiel zu sehen ist, konvergieren zwei Linien, die in verschiedene Richtungen gehen, an ihren jeweiligen Fluchtpunkten.

Daher der Name „2-Punkt-Perspektive“. Auch in 2-Punkt-Perspektive sind die Fluchtpunkte auf Augenhöhe.



■ 3-Punkt-Perspektive


Die 3-Punkte-Perspektive wird zum Zeichnen von Kompositionen verwendet, die zu einem großen Objekt hinaufschauen oder von einer hohen Stelle herabschauen.


In der 2-Punkte-Perspektive sammeln sich Linien, in der Tiefe und Breite, an zwei verschiedenen Fluchtpunkten.

In der 3-Punkt-Perspektive erstrecken sich Linien, die die Höhe darstellen, in Richtung eines dritten Fluchtpunkts.

Bei Kompositionen, die nach oben schauen, liegt der Fluchtpunkt der Höhe über dem Objekt.


Wenn der Betrachter nach unten schaut, liegt der Fluchtpunkt unter dem Objekt.


[2] Perspektivlineale

In CLIP STUDIO PAINT können Linien, die der Perspektive folgen, einfach mit Stiften und anderen Zeichenwerkzeugen mithilfe des [Perspektivlineals] freihändig gezeichnet werden.

Hier erklären wir Ihnen, wie Sie Perspektivlineale verwenden und wie Sie in den oben vorgestellten Perspektiven zeichnen.



■1. Erstellen von Perspektivlinealen


Das notwendige [Perspektivlineal erstellen] Dialogfenster kann durch Auswahl des [Ebenen] Menüs → [Lineal-Panel] → [Perspektivlineal erstellen] angezeigt werden.

Wählen Sie in diesem Dialogfeld eine der Optionen zu den Perspektiven aus und klicken Sie auf [OK], um ein perspektivisches Lineal zu erstellen.

Wenn „Neue Ebene erstellen“ ausgewählt ist, wird auf einer neuen Rasterebene ein perspektivisches Lineal erstellt.

Ist dies nicht der Fall, wird auf der ausgewählten Ebene ein perspektivisches Lineal erstellt.


Nachdem Sie ein Perspektivlineal erstellt haben, verschieben Sie die Augenhöhe und den Fluchtpunkt, um die Perspektive Ihren Wünschen nach einzurichten.

Aktuelle Tools werden nach dem Erstellen des Lineals automatisch durch das [Objekt] Tool ausgetauscht. Klicken Sie auf einen Abschnitt des Perspektivlineals.

Steuerungsgriffe werden so angezeigt und ermöglichen Ihnen das Bewegen der Augenhöhe und der Fluchtpunkte.



■ 2. Begriffe zu Perspektivlinealen


[Augenhöhe] ...... Die Höhe der Augen oder der Kamera der Person, die die Szene betrachtet.

Dies stimmt üblicherweise mit horizontalen Linien (oder einem Horizont) auf der Leinwand überein. Alles über der Augenhöhe entspricht der Ansicht des Betrachters, wenn er nach oben schaut, und alles, was darunter liegt, dem was er sieht, wenn er nach unten schaut.


[Fluchtpunkte] ...... Die Punkte, an denen die Linien für die Breite, Tiefe und Höhe eines Objekts zusammenlaufen.

Fluchtpunkte von Breite und Tiefe, die sich parallel zum Boden befinden, befinden sich stets auf Augenhöhe.


[Hilfslinien] ...... Linien, die sich vom Fluchtpunkt erstrecken. Sie sind stets an einen Fluchtpunkt gebunden.

Diese Linien werden als Steuerelemente bei der Bestimmung der Position von Fluchtpunkten verwendet.


[Zusatzlinien] ...... Linien, die nur beim Zeichnen der 1-Punkt-Perspektive oder 2-Punkt-Perspektive angezeigt werden. Dies sind unterstützende Linien, die die vertikalen Linien in der Höhe angeben.


Diese Art von Hilfslinien kann als Zeichenhilfe verwendet werden, da sie mit dem [Objekt] Tool verschoben werden können.


[Griffe] ...... Hiermit können Elemente des gesamten Lineals, wie etwa Fluchtpunkte, Hilfslinien und Zusatzlinien gesteuert werden.

Kommentar

Ähnliche TIPS

Neu

Neu! Offizielle Tutorials