Verwenden von 3D-Objektmaterialien

44,874 Aufrufe
ClipStudioOfficial

ClipStudioOfficial

Seit Version 1.8.0 sind 3D-Hintergrundmaterialien Teil der 3D-Objektmaterialien.

Sie können Positionen und Winkel von 3D-Objektmaterialien und deren Teilen einfach bearbeiten. In diesem Tutorial werden die Funktionen der neuen 3D-Objektmaterialien erläutert.


Neue 3D-Objektmaterialien finden Sie in der [Material] Palette unter [Background (Hintergrund)]. Elemente mit „Ver.2“ am Ende des Materialnamens sind 3D-Objektmaterialien.


Hinweis: Sie können die neuen 3D-Objektmaterialien nicht in Version 1.7.9 oder anderen früheren Versionen von CLIP STUDIO PAINT verwenden. Bitte aktualisieren Sie CLIP STUDIO PAINT auf Version 1.8.0 oder höher, um diese Materialien zu verwenden.


[1] Auswählen eines Teils

Klicken Sie zum Auswählen auf einen Teil auf der Leinwand.


Sollten es Ihnen nicht möglich sein einen Teil auszuwählen, rufen Sie die [Objekt-Liste] in der [Tooleigenschaften] Palette auf und prüfen Sie, ob die Auswahl für 3D-Objektmaterialien aktiviert ist.

Wenn im Auswahlfeld ein Symbol angezeigt wird, können Sie Teile auf der Leinwand nicht auswählen. Klicken Sie auf das Symbol, um es zu entfernen und die Auswahl zu aktivieren.


Hinweis: Standardeinstellungen von Cloud-Materialien

3D-Objektmaterialien, die in CLIP STUDIO PAINT Version 1.8.0 hinzugefügt wurden, haben diese Auswahl standardmäßig deaktiviert. Wenn Sie Teile bewegen möchten, aktivieren Sie zunächst die Auswahl.

Es kann hilfreich sein, die Auswahl zu deaktivieren, wenn das gesamte 3D-Objektmaterial bewegt werden soll.


[2] Ändern von Position und Winkel einzelner Teile

Wenn Sie auf einen Teil klicken, wird ein Manipulator dafür angezeigt.

Durch Ziehen der Achsen und Pfeile des Manipulators können Sie die Position und den Winkel entlang der Richtung dieser ändern.


Hinweis: Falls versehentlich das gesamte Material bewegt oder gedreht wird

Wenn Sie das erste Mal ein Teil anklicken, wird der „Basismanipulator“ für das gesamte 3D-Objektmaterial angezeigt.

Klicken Sie erneut auf diesen Teil, um zum Manipulator für den ausgewählten Teil zu wechseln.


[3] Ändern der Ansicht für 3D-Objektmaterialien

Über die [Tooleigenschaften] Palette können Sie die Einstellungen für die Lichtquelle und die Umrisse ändern.


< Lichtquelle ein/aus >


< Umriss ein/aus >


[4] Nützliche Funktionen des Objekt-Launchers

Der Objekt-Launcher ist hilfreich, wenn Sie 3D-Objektmaterialien verwenden.



■ Öffnen Sie den Objekt-Launcher (PRO/EX)


Klicken Sie auf die [Objekt-Liste], um die [Objekt-Liste] der [Sub-Tool Details] Palette zu öffnen.

Diese Ansicht ist größer als die in der [Tooleigenschaften] Palette, was nützlicher sein kann.



■ Auf Ausgangswert zurücksetzen


Sie können den Objekt-Launcher verwenden, um 3D-Objektmaterialien nach dem Bearbeiten auf die Standardwerte zurückzusetzen.


① Zurücksetzen der Position

Sie können dies nutzen, um nur die Positionierung bestimmter Teile zurückzusetzen.

Klicken Sie im Objekt-Launcher auf das Symbol für „Position zurücksetzen“, um Teile auf ihre Ausgangspositionen zurückzusetzen.


② Zurücksetzen der Größe

Sie können die Skalierung von 3D-Objektmaterialien auf ihre ursprüngliche Größe zurücksetzen.

Klicken Sie im Objekt-Launcher auf das Symbol für „Größe zurücksetzen“, um Teile auf ihre Ausgangsgröße zurückzusetzen.


③ Zurücksetzen der Rotation

Sie können die Rotation von 3D-Objektmaterialien auf ihre ursprüngliche Rotation zurücksetzen.

Klicken Sie im Objekt-Launcher auf das Symbol für „Drehen zurücksetzen“, um Teile auf ihre Ausgangsrotation zurückzusetzen.

Kommentar

Ähnliche TIPS

Neu

Neu! Offizielle Tutorials