Verwenden von 3D-Zeichenfiguren: Körperformen anpassen

285,771 Aufrufe
ClipStudioOfficial

ClipStudioOfficial

In CLIP STUDIO PAINT können Sie mithilfe der 3D-Zeichenfiguren, die Sie unter den registrierten Materialien finden, ganz einfach Personen in schwierigen Posen oder Winkeln zeichnen.

Dabei können Sie nicht nur die Pose, sondern auch Körperform, Größe und Kopf-zu-Körper-Verhältnis beliebig anpassen.

▲ Die Körperformen der 3D-Zeichenfiguren sind frei einstellbar.


Erstellen Sie fürs Erste eine Körperform, die Ihnen gefällt.


https://tips.clip-studio.com/de-de/articles/786


[1] 3D-Zeichenfigur auf die Leinwand importieren

■ 1. 3D-Zeichenfiguren auswählen


Die 3D-Zeichenfiguren lassen sich grob in zwei Kategorien einteilen: Zum Einen die männlichen und weiblichen Figuren im realistischen Stil „3D-Zeichenfigur“, und zum Anderen die männlichen und weiblichen Figuren im japanischen Manga-Stil „3D-Zeichenfigur Ver.2“.

Wählen Sie die Zeichenfigur, die am besten zu Ihrem Zeichenstil und Ihren Vorstellungen passt.



■ 2. 3D-Zeichenfigur laden


Sie finden die 3D-Zeichenfiguren in der Palette [Material] > [Körperform]. Laden Sie die 3D-Zeichenfigur, indem Sie sie per Drag & Drop auf die Leinwand ziehen.

Hinweis: Wenn die [Material] Palette nicht angezeigt wird, können Sie sie über das Menü [Fenster] > [Material] anzeigen lassen.



■ 3. Kamerawinkel wählen


Wenn Sie eine 3D-Zeichenfigur auf die Leinwand laden, wird sie anfangs sehr groß über die gesamte Leinwand erscheinen.

Da es bei einer solchen Größe schwierig ist, das gesamte Bild im Auge zu behalten, ist es hilfreich den Kamerawinkel entsprechend anzupassen und zu ändern.


Unterhalb der Zeichenfigur finden Sie den [Objekt Launcher]. Klicken Sie auf das Symbol mit dem Tooltip [Wählen Sie einen Kamerawinkel aus den Vorlagen], um eine Liste mit Beispielansichten anzuzeigen, und wählen Sie die erste Option mit der nach vorne zeigenden Figur.


Wenn Sie auf die nach vorne zeigende Figur klicken, bewegt sich die Kamera leicht von der 3D-Zeichenfigur weg.

Durch Anwendung der verschiedenen Beispiele können Sie Ihre 3D-Zeichenfigur aus vielen verschiedenen Blickwinkeln betrachten.



■ 4. Palette zur Körperformanpassung


Klicken Sie im [Objekt Launcher] unter der 3D-Zeichenfigur auf das Symbol rechts mit dem Tooltip [Passen Sie die Körperform Größe der 3D-Zeichenfigur im Detail an].


Dadurch wird die [Sub-Tool Details] Palette angezeigt, in der Sie die Körperform ändern können.

Hinweis: Sie können auf diese Funktion auch über die [Tooleigenschaften] Palette > [Körperform ändern] zugreifen.


Detailliertere Anleitungen zur Anpassung von Körperformen finden Sie in Teil 3 dieser Serie.



■ 5. Größe und Kopf-zu-Körper-Verhältnis anpassen


Die Größe und das Kopf-zu-Körper-Verhältnis einer Figur haben einen wesentlichen Einfluss auf ihr Aussehen. Nachdem Sie sich entschieden haben, welche Art von Körperform Ihre Figur haben soll, sollten Sie als Nächstes die Größe und das Kopf-zu-Körper-Verhältnis anpassen.


[Kopf-Körper-Verhältnis mit Größe anpassen]

In den Anfangseinstellungen ist in der [Sub-Tool Details] Palette die Option [Kopf-Körper-Verhältnis mit Größe anpassen] aktiviert. Wenn für diese Funktion das Kontrollkästchen markiert ist, wird das Kopf-zu-Körper-Verhältnis automatisch angepasst, wenn die Größe der Figur geändert wird.


Hier ist ein Beispiel, in der die Größe der 3D-Zeichenfigur auf 130 cm geändert wird, sodass Sie den Unterschied zwischen diesen Einstellungen sehen können.

Wenn die Funktion aktiviert ist, ändert sich das Kopf-zu-Körper-Verhältnis der Figur automatisch entsprechend der neuen Körpergröße.

Wenn die Funktion nicht aktiviert ist, behält die Figur das Kopf-zu-Körper-Verhältnis, das sie vor der Änderung der Größe hatte.


Wenn Sie die Größe oder das Kopf-zu-Körper-Verhältnis Ihrer Figur noch nicht genau festlegen möchten, ist es sinnvoll, diese Funktion zu aktivieren, um einen besseren Eindruck über Ihre Figur gewinnen zu können.


[2] Anpassung der Körperform

Passen Sie nun die Körperform der 3D-Zeichenfigur an.

Im folgenden Beispiel wird die 3D-Zeichenfigur so angepasst, dass sie die Körperform eines starken Fußballspieler-Rivalen in einem Shōnen-Manga bekommt.



■ 1. Körpergröße wählen


[3D-Zeichenfigur - Ver. 2 (männlich)] wird in der Standardeinstellung mit einer Höhe von 175,0 cm geladen.

Da wir diesmal einen starken Rivalen darstellen wollen, ändern wir die Größe auf 185,0 cm, was größer als der durchschnittliche Japaner ist.


Dazu verschieben wir den Schieberegler für die Größe auf 185,0. Da die Funktion [Kopf-Körper-Verhältnis mit Größe anpassen] aktiviert ist, ändert sich das Kopf-zu-Körper-Verhältnis automatisch von 7.3 zu 7.7.



■ 2. Körperform anpassen


Ganzen Körper anpassen:

Zuerst passen wir die gesamte Körperform über [Ganzer Körper] an.

① Klicken Sie hier, um den ganzen Körper anzupassen.

② Hier können Sie die Körperform mit dem 2D-Schieberegler anpassen.


Indem Sie das Kreuz weg von der Mitte und entlang den vertikalen und horizontalen Achsen bewegen, können Sie die Körperform folgendermaßen ändern:


Nach oben: Macht einen muskulöseren und stärker wirkenden Körperbau (weibliche Figuren bekommen mehr Kurven)

Nach unten: Macht einen kindlichen Körper mit wenigen Kurven

Nach links: Macht einen dünnen bzw. schlanken Körperbau

Nach rechts: Macht einen schwereren bzw. übergewichtigen Körperbau


In diesem Beispiel wollen wir einen starken Fußballspieler-Rivalen aus einem Shōnen-Manga erstellen.

Daher sollte der Körperbau stark und muskulös sein. Der Schieberegler wird somit nach oben bewegt.


Hinweis: Verwendung des 2D-Schiebereglers

Sie können das Kreuz in der Mitte nach oben, unten, links und rechts ziehen.


Um die vertikale oder horizontale Achse anzupassen, ziehen Sie entlang der vertikalen bzw. horizontalen Achse.


Wenn [Ganzer Körper] eingestellt ist, empfehlen wir, den Schieberegler nur innerhalb des blauen Bereichs zu bewegen, der unten gezeigt wird.



■ 3. Einzelne Körperteile anpassen


Sie können auch die einzelnen Teile des Körpers anpassen.


Wählen Sie den Körperteil aus, den Sie verändern möchten, und bewegen Sie den 2D-Schieberegler auf die gleiche Weise wie bei [Ganzer Körper], um den ausgewählten Körperteil anzupassen.

Überlegen Sie welche charakteristischen Eigenschaften Ihre Figur haben soll, während Sie die Anpassung der Körperteile vornehmen.


Beine:

Wir stellen die Beine so ein, dass große, mächtige Oberschenkel wie bei einem Fußballspieler entstehen.

Nach Auswahl der [Beine] wird der Schieberegler nach oben bewegt.


Schultern:

Die Schultern machen wir breiter, um einen einschüchternden Eindruck zu erzeugen, der für einen rivalisierenden Charakter typisch ist.

Nach Auswahl der [Schultern] wird der Schieberegler nach rechts bewegt, um sie breiter zu machen.


Hals:

Die Figur ist jetzt zwar muskulöser, aber sie wirkt nun etwas zu stämmig. Wir werden den Hals anpassen, um das Gleichgewicht wiederherzustellen.

Dafür verschieben wir den Schieberegler nach oben, um den Hals etwas länger zu machen.


Hinweis:

Sollte Ihre Figur beim Anpassen der Körperform über dem Boden schweben, gehen Sie zum [Objekt Launcher] und klicken Sie auf das Symbol [Modell auf Bodenoberfläche erden].


Weil die Körpergröße unserer Figur infolge der Anpassung der Schultern und des Halses erhöht wurde, müssen wir als letzten Schritt die Größe zurück auf 185 cm stellen.

Dafür muss die Funktion [Kopf-Körper-Verhältnis mit Größe anpassen] deaktiviert werden und 185.0 in das Feld [Größe] eingegeben werden.


Nun ist unsere Figur fertig.

Unsere Figur hat jetzt die muskulöse Körperform eines starken Fußballspieler-Rivalen in einem Shōnen-Manga.



■ Anderes Beispiel


Die Körperformen einer Figur sind stark abhängig vom literarischen Stil des zugehörigen Mangas.

Beispielsweise würde für den Charakter eines beliebten älteren Schülers in der Fußballmannschaft in einem Shōjo-Manga für Mädchen, eine schlankere Figur mit feiner wirkenden Körperlinien besser passen.


Das Tolle an den 3D-Zeichenfiguren ist, dass die Individualität eines Charakters durch ihre Körperform ausgedrückt werden kann.


[3] Anwenden einer Pose

Sobald Sie die Körperform erstellt haben, können Sie eine Pose aus den Materialien auf die Figur anwenden.

Dadurch können Sie sehen, wie die angepasste Körperform Ihrer Figur je nach Körperbewegung aussieht.


Sie können auch die Arme und Beine der 3D-Zeichenfigur bewegen, um eine beliebige Pose zu erstellen. Es kann jedoch einige Zeit dauern, um genau die Pose zu erstellen, die Sie sich vorstellen.

Für eine schnelle und einfache Überprüfung der von Ihnen erstellten Körperform, verwenden Sie die Posen, die bereits als CLIP STUDIO PAINT Materialien registriert sind.



■ Pose-Materialien verwenden


Sie können eine Pose aus den Materialien über die Palette [Material] > [3D] > [Pose] wählen .

Ziehen Sie die Pose, die Sie ausgewählt haben, auf Ihre 3D-Zeichenfigur per Drag & Drop.

Sie können jede beliebige Pose auf die Figur anwenden.


Hinweis:

Wenn Sie eine Pose verwenden möchte, ziehen Sie sie genau auf die 3D-Zeichenfigur, auf die sie angewendet werden soll.

Wenn die Pose auf einen leeren Bereich auf der Leinwand gezogen wird, wird eine neue 3D-Zeichenfigur erstellt.


Wenn Sie die 3D-Zeichenfigur in ihre ursprüngliche Pose zurückversetzen möchten, die sie beim Laden auf die Zeichenfläche hatte, klicken Sie im [Objekt Launcher] auf das Symbol [Setzen Sie das Modell zurück].



■ Pose aus einem Foto scannen und anwenden


Ab Ver. 1.8.6 wurde die maschinelle Lernfunktion „Pose scannen“ hinzugefügt. Über den [Objekt Launcher] oder in der [Tooleigenschaften] Palette können Sie ein Foto eines Menschen importieren.

Die darauf abgebildete Pose kann dann auf 3D-Charaktermaterialien oder 3D-Zeichenfiguren angewendet werden.

*Nicht verfügbar für Versionen mit begrenzter Funktionalität.

*Sie benötigen eine Internetverbindung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

https://www.clip-studio.com/site/gd_en/csp/userguide/csp_userguide/500_menu/500_menu_file_read_posephoto.htm


[4] Körperform registrieren

Nachdem Sie eine Körperform erstellt haben, die Ihnen gefällt, können Sie sie als Material registrieren.

Sobald Sie Ihre Figur unter einem Namen gespeichert haben, können Sie diese Körperform wann immer Sie möchten wieder verwenden. Sie können die von Ihnen erstellte Körperform auch als Material in CLIP STUDIO ASSETS hochladen, um sie öffentlich verfügbar zu machen.


Gehen Sie hierfür auf den [Objekt Launcher] und klicken Sie auf das Symbol [Registrieren Sie eine 3D-Zeichenfigur in der Materialpalette].


In dem angezeigten [Materialeigenschaften] Fenster können Sie dann den [Materialname] und den [Ort um Material zu speichern] eingeben. Klicken Sie rechts oben auf [OK].

Sie können Ihr Material an jedem beliebigen Ort speichern, aber wenn Sie es im Ordner [3D] > [Körperform] speichern, ist es später leichter wiederzufinden.

Kommentar

Ähnliche TIPS

Neu

Neu! Offizielle Tutorials