Das Füll-Tool beherrschen: ② Geschlossene Bereiche füllen

39,192 Aufrufe
ClipStudioOfficial

ClipStudioOfficial

[1] Was ist „Geschlossener Füllbereich“?

„Geschlossener Füllbereich“ ist eine Option, um zu konfigurieren, wie der Bereich, der mit dem Tool eingegrenzt wurde, gefüllt wird.

Die Sub-Tools „Nur zu bearbeiteter Ebene verweisen“ oder „Auf andere Ebenen beziehen“ können Bereiche mit derselben Farbe füllen, wenn Sie durch Umrisse eingegrenzt werden.


Diese Bereiche, die von einer Linienzeichnung eingegrenzt sind, werden als „Geschlossener Bereich“ bezeichnet. Dies meint Bereiche (hier in rot dargestellt), die durch Anklicken mit dem [Fläche füllen] Tool gefüllt werden können.

Allerdings haben geschlossene Bereiche tatsächlich oft sehr komplexe Formen und es ist daher schwieriger, solche Bereiche nur durch Anklicken auszufüllen.

[Geschlossener Füllbereich] ist eine Option, die diese komplizierten geschlossenen Bereiche effektiv ausfüllen kann.


Die zwei Sub-Tools, die diese Option nutzen, sind das „Schließen und füllen“ Tool und das „Ungefüllten Bereich ausmalen“ Tool.


[2] Sub-Tool „Schließen und füllen“

„Schließen und füllen“ ist ein Sub-Tool, das alle Bereiche, die von einer Auswahl umschlossen sind, ausfüllen kann.



■1. Wie man einen Bereich einschließt


Von den vier Kreisen unten wird der Kreis unten rechts nicht ausgefüllt, da der Bereich von „Schließen und füllen“ die Linie unten rechts nicht einschließt, um die Bedingungen für diesen Teil, einen Bereich zu schließen, zu erfüllen.

(Entsprechend der Einstellungen der „Zielfarbe“ kann es sein, dass Flächen, die Teil des ausgewählten Bereichs sind, ausgefüllt werden.) Für Details zur [Zielfarbe] , sehen Sie „[4] Zielfarbe“ ein.

Schließen Sie den geschlossenen Bereich, den Sie füllen möchten, genau ein.

Auf der anderen Seite müssen Sie geschlossene Bereiche, die Sie nicht ausfüllen möchten, nicht komplett vermeiden, da sie nicht ausgefüllt werden, wenn sie nur teilweise eingeschlossen werden.



■2. Flächengröße


„Schließen und füllen“ ist ein Sub-Tool, das alle engen, geschlossenen Bereiche, die von der Auswahl umschlossen sind, ausfüllen kann.

In den Eingangseinstellungen ist [Flächengröße] für [Skalierungsmethode] auf [Bis zum dunkelsten Pixel] gesetzt, um das Auslaufen der Farbe von den geschlossenen Bereichen zu verhindern, wenn sehr konzentrierte Stellen ausgefüllt werden.

Für den Fall, dass Farbe in die anliegenden Bereiche ausläuft, überprüfen Sie bitte die Einstellungen.



■3. Farbabstufung


In Bereichen, die in kantengeglätteten Zeichnungen nicht ausgefüllt werden, kann es scheinbar ungefärbte Bereiche geben, die tatsächlich nicht völlig transparent sind.


In solchen Fällen können eventuell vorhandene transparente Bereiche, auch wenn sie noch so klein sind, mithilfe von [Flächengröße] bemalt werden.

Zum Beispiel in sehr engen Teilen wie dem Haar kann es Teile geben, die nur aus solchen halbtransparenten Linien bestehen.

Wenn es keine tatsächlich transparenten Teile (das heißt, das es kein Objekt zum Füllen gibt) wie dieses gibt, kann es nicht mit [Flächengröße] gefüllt werden.

In diesem Fall können Sie dies anpassen, indem Sie den Wert der [Farbstufung] ändern.

Im folgenden Fall hat das Ändern der [Farbstufung] zu 80 den Bereich sauber gefüllt.


<Die Farbstufung welcher Farbe?>

Die Farbstufung ist der Unterschied zwischen der zu füllenden Farbe und der Farbe des geschlossenen Bereichs.

In diesem Fall erkennt die Transparenzstufung den zu füllenden Bereich, da die „Zielfarbe“ [Nur transparent] ist.

Die Farbe mit dünnem Anti-Aliasing wird mit der Transparenzstufung gefüllt, da die Farbdichte niedrig geworden ist.

Für Details zur [Zielfarbe] , sehen Sie „[4] Zielfarbe“ ein.


[3] Sub-Tool “Ungefüllten Bereich ausmalen”

„Ungefüllten Bereich ausmalen“ ist ein Sub-Tool, das alle Bereiche, die damit nachgezeichnet werden, ausfüllen kann.

Da es ähnlich wie das Pen Tool verwendet werden kann, kann es mit komplizierteren Teilen funktionieren, als es das „Schließen und füllen“ Tool könnte.



■1. Wie man einen Bereich einschließt


Die Art und Weise, wie der Bereich ausgewählt wird, ist der einzige Unterschiede zwischen dem „Ungefüllten Bereich ausmalen“ Tool und dem „Schließen und füllen“ Tool.

Der mit der „Ungefüllten Bereich ausmalen“ Funktion nachgezeichnete Bereich wird grün angezeigt. Nur die eingeschlossenen Bereiche, die sich darin befinden, werden gefüllt.

Ähnlich wie bei „Schließen und füllen“ werden Teile, die nicht von der grünen Auswahl eingeschlossen sind, nicht gefüllt.

(Entsprechend der Einstellungen der „Zielfarbe“ kann es sein, dass Flächen, die Teil des ausgewählten Bereichs sind, ausgefüllt werden. Für Details zur [Zielfarbe] , sehen Sie „[4] Zielfarbe“ ein.)



■2. Größe


Da die Einstellungen von „Ungefüllten Bereich ausmalen“ ähnlich wie die des Pen Tools modifiziert werden können, kann es sehr komplizierte Bereiche ausfüllen.



■3. Flächengröße und Farbstufung


Da „Ungefüllten Bereich ausmalen“ so konfiguriert ist, dass eher engere Bereiche ausgefüllt werden als „Schließen und füllen“, ist „Flächengröße“ ausgestellt und „Farbstufung“ ist in ihren Eingangseinstellungen auf einen größeren Wert gesetzt, um das Auslaufen in andere Bereiche zu verhindern.


[4] Zielfarbe

Mit „Nur zu bearbeiteter Ebene verweisen“ und „Auf andere Ebenen beziehen“ wird dieselbe Farbe, die mit dem Tool angeklickt wird, das zu füllende Ziel.

Sub-Tools, die „Geschlossener Füllbereich“ verwenden wie „Schließen und füllen“ und „Ungefüllten Bereich ausmalen“, wählen die Farbe des Ziels zum Füllen, die den geschlossenen Bereich ausmacht als „Zielfarbe“.

Den Einstellungen entsprechend kann sie für Farbänderungen nicht nur von transparenten ungefüllten Bereichen, sondern auch für schwarze und weiße ungefüllte Bereiche verwendet werden.

Von der pinken Linie eingeschlossen und mit Rot gefüllt, erklärt dies die Unterschiede für die gefüllten Bereiche entsprechend der „Zielfarbe“.

Um es einfacher verständlich zu machen, ist die zu füllende Ebene über der Linienzeichnung platziert.

Für Figuren, die auf der „Referenzebene“ gezeichnet sind, ist Anti-Aliasing für alle Figuren außer ④ ausgestellt.



■1. Auf alle Farben ausrichten


Innerhalb des eingeschlossenen Bereichs, werden die Teile, die geschlossene Bereiche innerhalb der Auswahl sind, gefüllt, egal, welche Farbe sie haben. In diesem Fall beinhaltet der zu füllende Bereich sowohl interne Transparenz als auch Farben.

Figuren wie ⑤ und ⑦, die keine volle Transparenz oder eine andere Farbe enthalten, werden komplett koloriert, inklusive der etwas transparenten Teile, die sie haben.


[HINWEIS: Seien Sie vorsichtig bei Zeichnungen mit Anti-Aliasing-Effekten]

Zeichnungen mit Anti-Aliasing wie in ④ können zu unvollständigen Füllungen für halbtransparente Bereiche führen. Wenn allerdings nur ein Teil in dem Bereich ist, wird nur dieser Teil gefüllt. Im Falle von Flächen werden nur die Ränder gefüllt.

Wenn nur ein Teil einer kantengeglätteten Zeichnung eingeschlossen wird, kann es Situationen geben, in denen Halbtransparent, Transparent und Schwarz (Farbe) etc. in dem Bereich gemischt sind und so viele kleine eingeschlossene Bereiche schaffen.

Wenn Sie die gesamte Zeichnung einschließen, wird die gesamte Zeichnung gefüllt, da sie sich ganz in dem eingeschlossenen Bereich befindet.


[HINWEIS: Seien Sie vorsichtig beim Füllen von blickdichten Bereichen]

„Blickdichte“ Bereiche können den „Farbstufung“ Einstellungen entsprechend als transparent gewertet werden und schaffen keine geschlossenen Bereiche und bleiben daher ungefüllt.

Selbst wenn eine kantengeglättete Zeichnung Teil eines bestimmten Auswahlbereichs ist, kann dasselbe Phänomen auftreten und Sie können vermeiden, dass es teilweise gefült wird.



■2. Nur Transparenz


Innerhalb des ganzen eingeschlossenen Bereichs werden nur die transparenten Bereiche innerhalb eines eingeschlossenen Bereichs gefüllt. Diese Einstellung ist in den Eingangseinstellungen auf „Schließen und füllen“ und „Ungefüllten Bereich ausmalen“ gesetzt.



■3. Von Transparenz umgebener Bereich


Innerhalb des eingeschlossenen Bereichs, werden geschlossene Bereiche, die von Transparenz umgeben sind, ausgefüllt, egal, welche Farbe der Bereich hat.

Im Gegensatz zu „Auf alle Farben ausrichten“ wird, wenn es einen transparenten Bereich darin gibt wie in ③, ④, ⑨ und ⑩, die Transparenz in der Figur nicht ausgefüllt, da sie Teil der umgebenden Transparenz ist.


[HINWEIS: Seien Sie vorsichtig bei feinen Zeichnungen]

Wenn Sie nur einen Teil einer feinen Linie einschließen, unterscheidet sich das Verhalten der Füllung entsprechend der Einstellung für die [Lücke schließen] Funktion.

Für den Fall, dass [Lücke schließen] aktiviert ist, kann der geschlossene Bereich entsprechend der Linienstärke des Ziels und seines Werts innerhalb des umgebenden transparenten Bereichs erstellt und daher ausgemalt werden.

Für den Fall, dass [Lücke schließen] deaktiviert ist, wird der geschlossene Bereich nicht erstellt und daher nicht ausgefüllt.



■4. Nur Schwarz


Innerhalb des eingeschlossenen Bereichs werden nur die schwarzen Bereiche, die komplett geschlossen sind, ausgefüllt.


[HINWEIS: Seien Sie vorsichtig bei Zeichnungen mit Anti-Aliasing-Effekten]

Zeichnungen mit Anti-Aliasing wie in ④ können zu unvollständigen Füllungen für halbtransparente Bereiche führen.

Wenn die Linien so sind, wie auf der linken Seite gezeigt, gibt es ungefüllte Bereiche.

Für den Fall, dass der zu füllende Bereich breiter ist, kann es wie rechts gezeigt so aussehen, als ob es komplett ausgefüllt wurde, aber an den Rändern der Zeichnung gibt es noch graue Teile, was bedeutet, dass es dort ungefüllte Bereiche gibt.


Die [Nur Schwarz] Funktion kann verwendet werden, wenn Staub von einer eingescannten Skizze entfernt werden soll, indem die Zeichenfarbe auf „Transparent“ oder „Weiß“ gesetzt wird.



■5. Von Schwarz umgebener Bereich


Innerhalb des eingeschlossenen Bereichs, werden geschlossene Bereiche, die von Schwarz umgeben sind, ausgefüllt, egal, welche Farbe sie haben.


[HINWEIS: Seien Sie vorsichtig bei Zeichnungen mit Anti-Aliasing-Effekten]

Zeichnungen mit Anti-Aliasing wie in ④ können zu unvollständigen Füllungen für halbtransparente Bereiche führen. Wie in dem Kreis gezeigt, gibt es eingeschlossene Bereiche, die von Schwarz umgeben sind, die nicht ordentlich koloriert sind.

In solch einem Fall können Sie die [Farbstufung] so einstellen, dass dünne halbtransparente Bereiche als Schwarz erkannt werden und so den geschlossenen Bereich bilden. Konfigurieren Sie gleichzeitig „Flächengröße“ und setzen Sie „Skalierungsmethode“ auf „Bis zum dunkelsten Pixel“.


- „Farbstufung“10/No „Flächengröße“

Dadurch wird ein von Schwarz umgebener, geschlossener Bereich nicht erkannt und der Bereich daher nicht ausgefüllt.

- „Farbstufung“30/No „Flächengröße“

Der graue Bereich wird ebenfalls als Schwarz erkannt und der geschlossene Bereich wird gefüllt.

- „Farbstufung“80/No „Flächengröße“

An diesem Punkt ist der Bereich für die Stufung zu groß und der dünne, graue Bereich wird aus dem geschlossenen Bereich ausgeschossen, was in einem ungefüllten Bereich resultiert.

[Bis zum dunkelsten Pixel] aus der [Flächengröße] zu verwenden, vergrößert den zu füllenden Bereich und verhindert gleichzeitig Auslaufen.


- „Farbstufung“ 80/„Flächengröße“ → „Bis zum dunkelsten Pixel“



■6. Nur Weiß und Transparent


Innerhalb des eingeschlossenen Bereichs werden nur die weißen und transparenten, geschlossenen Bereiche gefüllt.

Wie für ⑨ enthält eine Zeichnung, die aus weißen oder transparenten Bereichen besteht, nur Füllziele, so dass sie nicht zu geschlossenen Bereichen werden und nicht gefüllt werden können.



■7. Von Weiß und Transparent umgebene Bereiche


Innerhalb des eingeschlossenen Bereichs, werden Teile, die geschlossene Bereiche innerhalb der Auswahl sind, gefüllt, egal, welche Farbe sie haben.



■8. Blasses Transparent als transparent behandeln


Innerhalb des eingeschlossenen Bereichs, werden die Teile, die geschlossene Bereiche innerhalb der Auswahl sind, gefüllt, egal, welche Farbe sie haben. In diesem Fall beinhalten die zu füllenden Bereiche sowohl Transparenz als auch die Farben darin.

„Blasses Transparent als Transparent behandeln“ ist eine neu zu „Auf alle Farben ausrichten“ hinzugefügte Einstellung. Andere Aktionen als das Füllen von halbtransparenten Bereichen wird genau wie „Auf alle Farben ausrichten“ behandelt.


[HINWEIS: Seien Sie vorsichtig bei Zeichnungen mit Anti-Aliasing]

Ähnlich wie bei „Auf alle Farben ausrichten“ füllt das Zeichnen mit Anti-Aliasing-Effekten alles, wenn die gesamte Zeichnung eingeschlossen wird, aber wenn nur Teilbereiche eingeschlossen werden, werden nur die Bereiche in der Auswahl gefüllt.

Im Falle von Flächen werden nur die Ränder gefüllt.

„Blasses Transparent als Transparent behandeln“ erlaubt es, halbtransparente Bereiche als transparent zu unterscheiden und kann im Vergleich zu Bereichen, die nicht mit der „Auf alle Farben ausrichten“ Funktion gefüllt wurden, sauberer ausfüllen.

Allerdings kann es auch Halbtransparenz außerhalb füllen, was dem umgebenden Bereich eine andere Farbe geben und es so aussehen würde, als wäre es ausgelaufen.

Für den Fall, dass Sie das Innere einer Linie sauber füllen möchten, wählen Sie eine andere Einstellung und kombinieren/verwenden Sie „Bis zum dunkelsten Pixel“ aus der „Flächengröße“ Funktion.



■9. Außer transparent and innere Transparenz


Innerhalb des eingeschlossenen Bereichs füllt dies die nicht transparenten Bereiche und innere transparente Bereiche, die eingeschlossen sind.

Während die grundlegende Funktion, dieselbe wie bei „Auf alle Farben ausrichten“ ist, ändert sich der Prozess leicht, wenn kantengeglättete Zeichnung ins Spiel kommt.

Mit „Auf alle Farben ausrichten“ gibt es Fälle, in denen Bereiche, die Teil einer Auswahl sind, aufgrund ihres Werts der „Farbstufung“ gefüllt werden.

Wenn „Außer transparent“ verwendet wird, werden Bereiche nicht gefüllt, egal, welchen Wert „Farbstufung“ hat.



■10. Offene Bereiche und außer transparent


Innerhalb des eingeschlossenen Bereichs wird die Füllung nur auf Bereiche angewandt, die Farbe haben (inklusive Transparenz). In diesem Fall beinhalten die zu füllenden Bereiche sowohl transparente Bereiche als auch die Farben darin.

Innerhalb des eingeschlossenen Bereichs, werden auch Teilbereiche, die Teil der Auswahl sind, koloriert, egal, welche Farbe oder welchen Anti-Aliasing-Effekt sie haben.

Transparente Bereiche werden nur in Fällen ausgefüllt, in denen geschlossene Bereiche größer als die transparenten Bereiche sind wie in ⑩.


[5] Originale Sub-Tools machen

„Geschlossener Füllbereich“ füllt nicht nur ungefüllte Bereiche, sondern kann auch mehrere entfernte, geschlosssene Bereiche auf einmal ausfüllen.

Allerdings haben „Schließen und füllen“ und „Ungefüllten Bereich ausmalen“ dieselbe Bedienung wie das [Lasso] Tool und das [Pen] Tool und sind daher nicht perfekt zum Füllen von großen Flächen.

Wenn Sie Bereiche auf andere Weise einschließen möchten, versuchen Sie, ein neues Sub-Tool zu erstellen.


① Wählen Sie [Benutzerdefiniertes Sub-Tool erstellen] aus dem Menü, das nach Klicken des Menü-Buttons aus der [Sub-Tool] Palette erscheint.


② Wählen Sie [Eingabeprozess] und drücken Sie [OK], nachdem Sie [Geschlossener Füllbereich] für den „Ausgabeprozess“ aus der [Benutzerdefiniertes Sub-Tool erstellen] Dialogbox ausgewählt haben. Hier wurde das [Figur] Tool ausgewählt.


③ Da das erstellte Sub-Tool in der [Sub-Tool] Palette erscheint, konfigurieren Sie jedes Item aus der [Tooleigenschaften] Palette und [Sub-Tool Details] Palette.


④ Sobald die Konfiguration abgeschlossen ist, rechtsklicken Sie auf das aus der [Sub-Tool] Palette erstellte Sub-Tool und ändern Sie die Einstellung zurück zu Standard aus [Zu originalen Einstellungen registrieren].

Sie können nun entfernte, geschlossene Bereiche bemalen, indem Sie sie in einem Rechteck einschließen.

Sub-Tools, die mithilfe von anderen „Eingabeprozess“ Funktionen erstellt wurden, werden wie folgt eingeschlossen. * „Eingabeprozess“→ [Fortlaufende Kurve]


- „Eingabeprozess“→ [Fortlaufende Kurve]


- „Eingabeprozess“→ [Einheitskurve]

Kommentar

Ähnliche TIPS

Neu

Neu! Offizielle Tutorials