CMYK-Daten erstellen - Farbprofile verwenden -

238,707 Aufrufe
ClipStudioOfficial

ClipStudioOfficial

CLIP STUDIO PAINT Ver.1.9.14


[1] Grundlegendes Verständnis von RGB und CMYK

Auf einem Monitor, der Grafiken digital anzeigt, werden Farben durch Überlappung von drei Farben (RGB) mit Rot (R), Grün (G) und Blau (B) ausgedrückt, so dass alle auf einem Computer angezeigten Farbbilder im RGB-Format sind.


Auf der anderen Seite verwenden Druckmaschinen, die in Druckereien für den Vollfarbdruck verwendet werden, für z.B. kommerzielle Zeitschriften, Doujinshi (Fanzines), Postkarten und ähnliches, im Allgemeinen Tinten in den Farben Cyan (C), Magenta (M), Gelb (Y für yellow) und Schwarz (K für key plate) (CMYK) zum Drucken von feinen Halbtonpunkten. Diese Halbtonpunkte jeder Farbe werden dann überlagert, wodurch verschiedene Farben ausgedrückt werden.


Aus diesem Grund müssen Daten für Druckmaschinen Farbdaten haben, die in CMYK ausgedrückt werden können.


Obwohl RGB-Daten farblich in CMYK umgewandelt werden können, ist die Reichweite der Farben in CMYK, welche mit Tinte wiedergegeben werden, schmaler als die von RGB Farben, da diese mit Licht ausgedrückt werden.

Farben, die nicht mit CMYK ausgedrückt werden können, werden in ähnliche Farben umgewandelt, allerdings ändert sich der Farbton bei der Umwandlung der Daten von RGB in CMYK etwas.


Im CLIP STUDIO PAINT werden Bilder in RGB erstellt und bearbeitet und beim Speichern als solche in das CMYK-Format konvertiert. (CMYK unterstützt die Dateiformate: .jpg, .tif, .psd, .psb)


[2] „Vorschau Farbprofil“ Nutzen

Zuerst wählen Sie [Ansicht] → [Farbprofil] → [Vorschau Einstellung...], um das Dialogfeld [Vorschau Farbprofil] anzuzeigen und den zu betrachtenden Inhalt festzulegen.

Bei der Eingabe der Vorschau Einstellungen wird die Farbprofilvorschau automatisch aktiviert und die Ergebnisse der Einstellungsänderungen werden in Echtzeit auf der Leinwand angezeigt.


Weiterhin kann die Vorschau angezeigt oder ausgeblendet werden, indem Sie [Ansicht] → [Farbprofil] → [Vorschau] auswählen.


<Über die Einstellungen für [Vorschau Farbprofil]>

① Farbprofil for vorschau

Wählen Sie ein [Farbprofil], um festzulegen, wie Farben dargestellt werden sollen.

Um die richtigen CMYK-Daten zu erstellen, wählen Sie das von der Druckerei angegebene Farbprofil (ICC-Profil).

② Rendering-Absicht

Legen Sie fest, wie Sie Farben umwandeln, die außerhalb des CMYK-Tonumfangs auftreten, wenn Sie die Farbkonvertierung durchführen.

Sie können zwischen den vier Typen [Wahrnehmbar], [Sättigung], [Relative Farbmetrik] beibehalten und [Absolute Farbmetrik] beibehalten, wählen.


[Wahrnehmbar]

Dies konvertiert und balanciert das ganze Bild mit dem Schwerpunkt auf der Reproduktion von tonalen Farben.

Dadurch ist es einfacher, sich der ursprünglichen Farbe durch Korrekturen während der Umwandlung zu nähern.


[Sättigung]

Dies vergleicht die Unterschiede der hellsten Teile des Bildes vor und nach der Farbumwandlung und bewahrt die Helligkeit. Diese Methode hebt die Lebendigkeit der Farben und nicht unbedingt ihre Genauigkeit hervor.

Normalerweise wird es nicht oft für die Farbkonvertierung beim Erstellen von Werken verwendet.


[Relative Farbmetrik] beibehalten

Dies unterstreicht die Reproduktion der Schärfe des Bildes und nicht unbedingt die Farbgenauigkeit.


[Absolute Farbmetrik] beibehalten

Dies wird meist gewählt, wenn man versucht, eine Offsetdruckmaschine mit einem Drucker zu simulieren und bei der Durchführung von Andrucken etc. genutzt.

Normalerweise wird es nicht oft für die Farbkonvertierung beim Erstellen von Werken verwendet.


③ Bibliothek zur Nutzung

Dies kann nur in einer Windows-Umgebung ausgewählt werden. Wählen Sie eine Bibliothek aus, die für die Farbkonvertierung verwendet werden soll.

Beim Bearbeiten von Bildern zwischen Anwendungen, die CMYK unterstützen, besteht die Möglichkeit, dass Farben möglicherweise nicht übereinstimmen, wenn die Anwendungen nicht dieselbe Bibliothek verwenden.

Wenn auch Photoshop verwendet wird, um die Daten zu bearbeiten, wird es empfohlen, [Microsoft ICM] zu verwenden, da es in CLIP STUDIO PAINT und Photoshop mit den gleichen Einstellungen genutzt werden kann.


④ Farbkorrektur Ebene

Wenn diese Einstellung auf AN gesetzt ist, können Farbkorrekturen verwendet werden, wenn Farben in CMYK umgewandelt werden.

Für [Profil für Vorschau] können nur Profile mit [CMYK:] ausgewählt werden.


Als Farbkorrekturmethoden stehen [Rasterkurve] und [Tonwertkorrektur] zur Verfügung.

Für Details zu den Bedienungsmethoden, sehen Sie bitte das „CLIP STUDIO PAINT Benutzerhandbuch“ ein.

http://www.clipstudio.net/de/dl


⑤ Reichweite in Applikationseinstellungen

Legen Sie in der Vorschau Einstellung den anzuwendenden Bereich der geänderten Inhalte fest.

- Auf Leinwand speichern

Wenn die gleiche Datei in mehreren Fenstern geöffnet wurde, werden die Einstellungen in allen Fenstern wiedergegeben.

Des Weiteren werden die angewandten Einstellungen für die Datei gespeichert und die eingestellten Bedingungen werden beibehalten, wenn die Datei erneut geöffnet wird.

- Nur in diesem Fenster konfigurieren

Die Einstellungsänderungen werden nur im aktuell aktiven Fenster wiedergegeben.

Bitte wählen Sie diese Option, wenn Sie die bisherigen Ergebnisse der Farbumwandlung und der vorgenommenen Einstellungen vergleichen möchten.

Beim Speichern der Datei werden die geänderten Einstellungen nicht aufgenommen.


[HINWEIS]

Um ein Bild vor und nach der Farbkonvertierung zu vergleichen, zeigen Sie die [Navigator] Palette an oder öffnen Sie die gleiche Datei in einem neuen Fenster über [Fenster] → [Leinwand] → [Neues Fenster].


[3] Hinweise zur Vorsicht für die Vorschau

Die [Vorschau Farbprofil] Funktion ist eine Funktion zum Simulieren und Anzeigen der Ergebnisse einer Farbkonvertierung beim Speichern einer Datei.

Die Farbtonkorrektur der Vorschau wird auch bei der Umwandlung in CMYK angewendet.

Bitte beachten Sie, dass RGB-Daten, die bearbeitet werden, nicht tatsächlich farblich konvertiert oder korrigiert werden.


Da RGB und CMYK grundsätzlich unterschiedliche Formen der Handhabung haben, können RGB-Farben auch bei korrekter Farbkorrektur nicht zu 100% reproduziert werden.

Für Bilder, die von Anfang an für den Druck in CMYK gedacht sind, empfiehlt es sich, die Vorschau des CMYK-Profils im Voraus zu prüfen und die Farben während der Erstellung des Bildes anzupassen, um Farbabweichungen zu reduzieren.


Allerdings erhöht der konstante Gebrauch der [Vorschau Farbprofil] Funktion die Belastung auf den Computer.

Wir empfehlen, die Vorschau ein- und auszuschalten, um den Vorgang der Färbung und Farbtoneinstellungen des Bildes zu überprüfen.


Auch die Verwendung von Funktionen, wie den CMYK-Farbfeldern und dem Klicken auf die Registerkarte für [CMYK] in der [Farbenregler] Palette beim Kolorieren, helfen Ihnen bei der CMYK-Umwandlung größere Farbabweichungen zu reduzieren.


Allerdings können auch bei Verwendung der CMYK-Farbkorrektur durch das Verwenden oder Ändern von Füllmethoden oder Filtern usw. dazu führen, dass Farben außerhalb der CMYK-Farbskala erstellt werden. Bitte überprüfen Sie daher die Vorschau während des Prozesses.


[4] Speichern von CMYK-Farben

Im Menü [Datei] wählen Sie → [Exportieren (Einzelne Ebene)] → [.jpg (JPEG)], [.tif (TIFF)], [.psb (Großes Photoshop-Dokument)] oder [.psd (Photoshop-Dokument)] um das Dialogfeld [Exporteinstellungen] anzuzeigen.


Stellen Sie die [Ausdrucksfarbe] im Dialogfelds auf [CMYK-Farbe], wählen Sie [ICC Profil einbetten] und speichern Sie.


Wenn ein CMYK-Profil in der Vorschau der Farbprofileinstellungen angegeben ist, wird dieses Profil eingebettet.

Sollte es nicht angegeben sein, wird das Profil unter [Datei] ([CLIP STUDIO PAINT] Menü in macOS X) → [Präferenzen] → [Farbeinstellungen] → [CMYK Profil] eingebettet.


Sollten Bilder im CMYK-Format gespeichert werden, ohne ein Profil einzubetten, besteht die Möglichkeit, dass sich die Farben beim Drucken oder Öffnen in einer anderen Anwendung ändern können.


[HINWEIS] RGB zu CMYK Umwandlungen sollten nicht zu häufig wiederholt werden.

In CLIP STUDIO PAINT werden Bilder bei der Bearbeitung nicht als CMYK-Daten gespeichert - sie werden immer im RGB-Format gespeichert.

Obwohl es möglich ist, die [Vorschau Farbprofil] Funktion zu verwenden, um Farben für den CMYK-Druck zu überprüfen, ist die Art und Weise, wie RGB-Farben mit einer CMYK-Umwandlung aussehen werden, immer noch nur eine geschätzte Darstellung.


Beim Umwandeln eines RGB-Bildes in CMYK erfolgt die Korrektur für Farben außerhalb der CMYK-Farbskala, daher kann es bei häufiger Umwandlung eines Bildes, zur Änderung der Originalfarbe kommen.


Die Umwandlung von RGB zu CMYK sollte so wenig wie möglich erfolgen, denn je weniger es getan wird, desto geringer ist die Möglichkeit, die Bildqualität zu verschlechtern.


Es ist eine gute Idee, die Farben des Bildes selbst im RGB-Format anzupassen, es einmal als solches zu speichern und dann ein CMYK-konvertiertes Bild separat zu speichern.

Wenn das Ergebnis der Farbumwandlung zu unterschiedlich ist, ist es möglich, die Farbveränderung zu minimieren, indem Sie die Farben auf Grundlage der RGB-Daten anpassen.

Aus dem gleichen Grund ist es auch besser, im CMYK-Format gespeicherte Bilder so wenig wie möglich zu bearbeiten.


CLIP STUDIO PAINT wandelt CMYK-Daten beim Laden einmal in RGB um.


Wenn CMYK-Daten erneut gespeichert werden, ist

CMYK (erste Erstellung) → RGB (erneute Bearbeitung) → CMYK (erneutes Speichern)

die Prozedur von mehreren RGB zu CMYK-Umwandlungen und erhöht daher die Wahrscheinlichkeit der Verschlechterung der Farben, die ursprünglich erstellt wurden.

Kommentar

Ähnliche TIPS

Neu

Neu! Offizielle Tutorials