3. Figuren animieren durch Kamerabewegung

22,670 Aufrufe
ClipStudioOfficial

ClipStudioOfficial

Mit den Animationsfunktionen von CLIP STUDIO PAINT lassen sich ganz einfach Animation erstellen!

In dieser Tutorial-Serie lernen Sie alles, was Sie wissen müssen, um Ihre erste Animation zu erstellen.


Lesen Sie hier den ersten Teil dieser Serie.

https://tips.clip-studio.com/de-de/articles/2043

Hier geht‘s weiter zum zweiten Teil.

https://tips.clip-studio.com/de-de/articles/2044


In diesem Teil lernen Sie, wie Sie aus nur einem einzigen Bild eine Animation erstellen, indem Sie Keyframes verwenden.

Funktionen zum Merken: Keyframes auf dieser Ebene aktivieren


Hinweis für die iPhone-Version

In CLIP STUDIO PAINT muss die Palettenleiste angepasst werden, um Animationen erstellen zu können.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die [Zeitleiste] Palette hinzuzufügen.

https://tips.clip-studio.com/de-de/articles/2428#cdce645d


[1] Bild zeichnen

Zeichnen Sie ein Bild in CLIP STUDIO PAINT.

(Sie können auch ein fertiges Bild in CLIP STUDIO PAINT öffnen.)

Aus diesem einen Bild werden wir nun eine Animation erstellen!


[2] Zeitleiste erstellen

(1) Wenn das Bild, das bewegt werden soll, in mehrere Ebenen unterteilt ist, legen Sie diese in einem Ebenenordner an.


(2) Wählen Sie im [Fenster] Menü > [Zeitleiste], um die [Zeitleisten] Palette anzuzeigen.


(3) Klicken Sie in der [Zeitleisten] Palette auf das [Neue Zeitleiste] Symbol.


(4) Legen Sie die [Framerate] und [Abspielzeit] fest.

Wir wählen diesmal für [Framerate] > 8 und für [Abspielzeit] > 8, um eine Animation mit 1-Sekunden-Intervallen zu erstellen.


(5) Klicken Sie auf [OK], um die „Zeitleiste 1“ zu erstellen.


[3] Keyframes hinzufügen

■ Erster Keyframe


(1) Klicken Sie in der [Zeitleisten] Palette auf [Keyframes auf dieser Ebene aktivieren].


(2) Wählen Sie in der [Zeitleisten] Palette den ersten Frame „1“ aus.


(3) Wählen Sie aus der [Tool] Palette das [Bedienung] Tool und aus der [Sub-Tool] Palette das [Objekt] Sub-Tool.


(4) Dadurch werden auf der Leinwand Griffe angezeigt.


Indem Sie mit dem [Objekt] Sub-Tool an den Griffen ziehen, können Sie die Form der Ebene verändern.

Drehen Sie die Ebene mit dem oberen Kontrollpunkt, oder ändern Sie ihre Größe an den vier Eckpunkten.


(5) Für jede Formveränderung, die Sie vornehmen, wird zum Frame „1“ in der [Zeitleisten] Palette ein [Keyframe] hinzugefügt.



■ Zweiter Keyframe


(1) Wählen Sie nun den nächsten Frame aus. Wir haben hier den 5. Frame gewählt, der genau in der Mitte der insgesamt 8 Frames liegt.


(2) Ziehen Sie ein zweites Mal mit dem [Objekt] Sub-Tool an den Griffen, um eine weitere Formveränderung hinzuzufügen.


Dadurch wird zum Frame „5“ in der [Zeitleisten] Palette ein [Keyframe] hinzugefügt.


Hinweis:

Sie können einen hinzugefügten Keyframe auswählen, indem Sie auf das diamantförmige Symbol klicken.

Durch Ziehen können Sie Keyframes auch an andere Frame-Positionen verschieben.



■ Keyframe kopieren


Keyframes können kopiert und bei anderen Frames eingefügt werden.


(1) Wählen Sie den Keyframe aus, den Sie zum ersten Frame „1“ hinzufügt haben.


(2) Rechtsklicken Sie und wählen Sie aus dem Pop-up-Menü [Kopieren].


(3) Wählen Sie dann den letzten Frame „8“ aus.


(4) Rechtsklicken Sie und wählen Sie aus dem Pop-up-Menü [Einfügen].


Damit wurde im Frame „8“ der Keyframe eingefügt.

Das Bild auf der Leinwand hat nun dieselbe Formveränderung wie in dem Keyframe, das zum ersten Frame „1“ hinzufügt wurde.


[4] Fertige Animation als GIF exportieren

Klicken Sie in der [Zeitleisten] Palette auf [Abspielen/Anhalten], um die Animation abzuspielen.


Dies ist unsere fertige Animation!

Weil wir im ersten und im letzten Keyframe dieselbe Formveränderung verwenden, wird die Animation in einer Endlosschleife wiedergegeben.

(Animiertes GIF)


Exportieren Sie zum Schluss Ihre fertige Animation über das [Datei] Menü > [Animation exportieren] > [Animiertes GIF] als GIF-Datei.



■ Extra-Übung

Probieren Sie auch, zu der Animation aus Teil 2 („Animationen aus zwei Bildern erstellen“) Keyframes hinzuzufügen!

Die zwei abwechselnd angezeigten Bilder werden noch flüssiger abgespielt.


Lesen Sie auch den 4. Teil dieser Tutorial-Serie!

https://tips.clip-studio.com/de-de/articles/2046


Mehr erfahren

Wenn Sie noch genauer wissen möchten, welche Animationsfunktionen es in CLIP STUDIO PAINT gibt und wie Sie diese verwenden, lesen Sie hier.

https://tips.clip-studio.com/de-de/articles/2047
https://tips.clip-studio.com/de-de/series/4
https://tips.clip-studio.com/de-de/series/117
https://www.clip-studio.com/site/gd_en/csp/userguide/csp_userguide/500_menu/500_menu_anime.htm

Kommentar

Ähnliche TIPS

Neu

Neu! Offizielle Tutorials